Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Weltspiegel

An diesen 13 Anzeichen erkennt man eine Lüge

Von nachrichten.at/lms   21. Juli 2017 10:20 Uhr

„Frauen sind bessere Lügner“
Nicht jeder Lügner ist so leicht zu überführen wie Pinocchio.

Wir alle werden hin und wieder belogen. Zum Glück gibt es ein paar Indizen, die Lügner verraten. Wer die kennt, kann sein Gegenüber leicht durchschauen.

Blinzeln

Um Vertrautheit herzustellen schauen geübte Lügner ihrem Gegenüber oft in die Augen. Achten Sie auf die Blickfrequenz: viele Menschen blinzeln beim Lügen häufiger.

Abweisende Körpersprache

Der Lügende fühlt sich in Gegenwart des Belogenen meist nicht sehr wohl und versucht unbewusst Distanz aufzubauen. Verschränkte Arme, verborgene Handflächen und ein auf und ab rutschen auf dem Stuhl könnten Anzeichen dafür sein, dass ihr Gegenüber etwas zu verbergen hat.

Verräterisch könnte auch ein abruptes Abbrechen der Gestik und ein vorhalten der Hände vor dem Gesicht sein.

Unkontrollierte Mimik

Doch auch Lügner die ihre eigene Körpersprache kontrollieren können haben ihre Mimik nicht ständig im Griff. Sogenannte Mikroexpressionen können für den Bruchteil einer Sekunde unterdrückte Gefühlsregungen wie Wut, Verachtung oder Hass offenlegen.

Disharmonie zwischen Körpersprache und Aussage

Wenn die Aussagen des Gesprächspartners nicht stimmig mit seiner Körpersprache sind, deutet dies darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Zum Beispiel wenn Ihr Gegenüber seinen Kopf schüttelt aber gleichzeitig „Ja“ sagt.

Ablenkung mit Gegenständen

Oft kommt es vor, dass der Lügende während des Gesprächs Ablenkung sucht und beispielsweise beginnt seinen Arbeitsplatz aufzuräumen. Solche Aktionen schaffen Distanz und der Lügende muss sein Opfer nicht direkt ansehen.

Verzögerungstaktik

Lügen bedeuten Stress. Vor allem wenn unangenehme Fragen auftauchen, für die der Lügner Zeit braucht um sich eine passende Antwort zu überlegen. Zum Schaffen dieser Zeit gibt es verschiedene Strategien. Zum Beispiel: Die gestellte Frage wiederholen oder mit einem „Wie bitte?“ antworten wenn eigentlich klar ist, dass die Frage verstanden wurde.

Details am falschen Ort

Misstrauisch sollte man werden, wenn jemand am Anfang seiner Geschichte sehr viele Details erzählt, aber wenn es um die Hauptsache geht mit Einzelheiten spart und schnell zum Schluss kommt.

Schön der Reihe nach

Während wir sonst eher dazu neigen die wichtigsten und emotionalsten Dinge zuerst zu erzählen hält sich ein lügender Mensch meist genau an die Chronologie seiner Geschichte – um nichts durcheinander zu bringen.

Euphemismen

Lügende Menschen neigen dazu, Dinge zu beschönigen über die sie nicht die Wahrheit sagen. Zum Beispiel: Anstelle des Wortes „stehlen“ das Wort „nehmen“ zu verwenden.

«Ich schwöre ...»

Äußerungen wie „ganz ehrlich“, „offen gesagt“ oder „ich schwöre“ könnte darauf hindeuten, dass ihr Gesprächspartner ein Problem mit der Wahrheit hat.

Ausweichmanöver

Ausweichende Antworten auf  eine Anschuldigung könnte das Indiz einer Lüge sein – denn wer ein schlechtes Gewissen hat greift hier als Antwort eher zu Formulierungen wie „Warum sollte ich das tun?“

«Man» statt «ich»

Auch die Vermeidung des Personalpronomens „ich“ ist ein Indiz dafür, dass jemand nicht die Wahrheit sagt. Wer zum Beispiel beschuldigt wird gestohlen zu haben, sagt eher „man stiehlt nicht“ anstatt „ich stehle nicht“.

Schlupflöcher

Mit den Worten „so weit ich mich erinnern kann“ oder „wenn ich mich nicht täusche“ schaffen sich viele Lügner kleine Schlupflöcher. Mithilfe dieser relativierenden Äußerungen können sie sich leicht herausreden, sollte ihre Lügengeschichte auffliegen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare 9  Kommentare