Lade Inhalte...

Weltspiegel

15 Verletzte bei Erdbeben im Iran

Von nachrichten.at/apa   01. April 2018 17:28 Uhr

TEHERAN. Ein Erdbeben der Stärke 5,3 hat den Westen des Irans in der Grenzregion zum Irak erschüttert. Mindestend 15 Menschen wurden verletzt.

Das berichtete die auf Erdbeben spezialisierte Internetseite Earthake-report.com am Sonntag unter Berufung auf das Institut für Geophysik der Universität Teheran. Das Beben ereignete sich demnach gegen 13.05 Uhr Ortszeit in einer Tiefe von acht Kilometern in der Provinz Kermanschah.

Nach Angaben des Portals erlitten mindestens 15 Menschen leichte Verletzungen. Weitere Angaben zu Schäden oder Opfern lagen zunächst nicht vor.

Der Iran wird immer wieder von verheerenden Erbeben heimgesucht. In der Provinz Kermanschah waren im November 2017 bei einem schweren Beben der Stärke 7,2 mehr als 600 Menschen getötet worden. Im Dezember kam bei einem Beben der Stärke 5,2 in der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran ein Mensch ums Leben, 97 weitere wurden verletzt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less