Lade Inhalte...

Web

Wie Borussia Dortmund den digitalen Draht zu Fans spannt

22. November 2020 13:00 Uhr

Borussia Dortmund
Die Mannschaft des BVB hat weltweit rund 189 Millionen Anhänger.

LINZ. Der Fußballverein Borussia Dortmund krempelte seine Digitalstrategie ob des geänderten Nutzerverhaltens um und führte in der Krise neue Formate ein. Simon Mayr, der beim deutschen Bundesligisten die Abteilung Digitales und Innovation leitet, erklärte bei den OÖN Digital Days, wie dieser Prozess vonstatten ging.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Das Handy kommt zuerst. So lautet die Devise bei Borussia Dortmund, wenn es um den Kontakt mit den Anhängern in den digitalen Kanälen geht. "In den vergangenen 12 bis 18 Monaten hat bei uns ein komplettes Umdenken in diesem Bereich stattgefunden", sagte Simon Mayr bei den Digital Days. Mayr, dessen Eltern aus dem Innviertel stammen, leitet beim deutschen Fußballverein die Abteilung Digitales und Innovation.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper