Lade Inhalte...

Web

Surface Go 2 überzeugt mit Preis-Leistungs-Verhältnis

03. Oktober 2020 00:04 Uhr

Surface Go 2 überzeugt mit Preis-Leistungs-Verhältnis
Das Surface Go 2 ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.

OÖN-Test: Günstiges 2-in-1-Tablet aus der Surface-Reihe von Windows – Tastatur und Stift kosten extra.

Microsoft hat sein kleinstes und günstigstes Surface-Modell neu aufgelegt und mit dem Go 2 eine neue Generation auf den Markt gebracht. Die OÖN-Redaktion hat das 2-in-1-Tablet ausprobiert.

  • Der erste Eindruck fällt positiv aus, denn der Bildschirm ist im Vergleich zum Vorgänger von zehn auf 10,5 Zoll gewachsen. Weil die Displayränder gleichzeitig geschrumpft sind, haben sich die Abmessungen des Geräts nicht verändert. An der Verarbeitung gibt es überhaupt nichts auszusetzen, das Gehäuse aus Magnesium macht einen äußerst robusten Eindruck. Wie das Surface Pro hat auch das Go 2 einen stufenlos verstellbaren Standfuß.
  • Anschlüsse und Ausstattung: Neben einem Anschluss für das Ladekabel finden sich ein USB-C-Port, ein Micro-SD-Slot und eine Klinkenbuchse für Kopfhörer. Auf der Vorder- und Rückseite sind Kameras mit fünf bzw. acht Megapixel verbaut.
  • Das 10,5-Zoll-Display löst mit 1920 x 1280 Pixeln auf und überzeugt mit einer kräftigen Farbdarstellung und gutem Kontrast. Eingaben funktionieren sowohl per Stift als auch mit dem Finger tadellos. Die Displayränder sind zwar kleiner geworden, im Vergleich zu einem iPad Pro sind sie aber immer noch recht stattlich.
  • Beim Innenleben sollten sich Käufer keine zu großen Erwartungen machen: Video- und Fotobearbeitung oder rechenintensive Spiele kommen mit dem Surface Go 2 nicht in Frage. Office-Anwendungen und Internetsurfen inklusive Videostreaming sind hingegen kein Problem. Abzuraten ist vom Einstiegsmodell mit gerade einmal 4 GB RAM und 64 GB EMMC-Speicher. Bei der Akkulaufzeit verspricht Microsoft bis zu zehn Stunden. Im OÖN-Test waren acht Stunden ein realistischer Wert. Als Betriebssystem läuft Windows 10 im S-Modus, ein Umstieg auf Windows 10 Home ist möglich.
  • Preis und Fazit: Microsoft hat einige Schwächen des Vorgängers ausgebügelt und eine gute Weiterentwicklung geschafft. Der Einstiegspreis liegt bei 459 Euro, wirklich interessant wird es aber erst, wenn man noch 170 Euro drauflegt. Apropos drauflegen: Das Type-Cover mit Tastatur ist leider nicht im Lieferumfang enthalten und kostet knapp 130 Euro extra. Oft gibt es günstigere Bundles aus Tablet und Tastatur. Bis auf die teuerste Ausführung mit Core-M3-Prozessor (719 Euro) bieten die Modelle des Surface Go 2 ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. (tn)
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Web

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less