Lade Inhalte...

Gamezone: The Last Guardian, Zirkus-Simulator 2012

22.Juni 2012

Gamezone

The Last Guardian

Die Veröffentlichung des PS3-Hoffnungsträgers wurde auf unbestimmte Zeit verschoben: „Es ist fertig, wenn es fertig ist“, sagt Scott Rhode von Sony auf der Spielemesse E3. Die Fans, die seit Jahren auf das Epos vom Entwicklerteam ICO (Shadow of the Colossus) warten, sind enttäuscht. Prinzipiell ist es aber begrüßenswert (und äußerst selten), dass ein Hersteller seinen Programmierern die Zeit gibt, die sie brauchen. Halbfertige, mit Fehlern übersäte Games gibt es genügend. Laut Sony sind es vor allem technische Probleme, die den Hersteller zwingen, den Release der Fantasy-Geschichte rund um die Freundschaft zwischen einem riesigen optisch liebenswertes Fabelwesen (dem Guardian) und einem kleinen Jungen zu verschieben.

Zirkus-Simulator 2012

Das Sammelsurium der Simulatoren wird um ein Kuriosum größer. Nach Ski-Region-, Bus- und Sonderfahrzeug-Simulator wird am 5. Juli der Zirkus-Simulator 2012 veröffentlicht. Mehr als 30 verschiedene Artisten, darunter Jongleure, Clowns, Seiltänzer, Reiter und Tiere wie Elefanten und Tiger, verspricht Hersteller astragon. Ziel des Spiels ist es, eine Show zu kreieren, die den Massen gefällt. Jubeln die Besucher, sind auch die Darsteller motivierter. Umso mehr Gewinn der Zirkus abwirft, desto mehr Attraktionen kann der Spieler als virtueller Manegen-Manager seinem Publikum bieten. Alles wie in einem Zirkus eben.

copyright  2021
07. Mai 2021