Lade Inhalte...

Web

Neue Funktionen: Googeln für den Umweltschutz

09. Oktober 2021 00:04 Uhr

MOUNTAIN VIEW. Mit neuen Funktionen will es Google seinen Nutzern leichter machen, nachhaltigere Entscheidungen etwa beim Reisen oder beim Einkaufen zu machen.

Das Ziel sei, ab 2022 einer Milliarde Menschen eine umweltbewusstere Auswahl zu ermöglichen, sagte Google-Chef Sundar Pichai. Die Neuerungen im Überblick:

Google Maps: In den Google-Karten kann man die Route mit dem niedrigsten Spritverbrauch angezeigt bekommen. Google schätzt, dass dadurch die CO2-Emissionen um mehr als eine Million Tonnen jährlich verringert werden können. Die Funktion ist zunächst in den USA verfügbar, in Europa soll sie im kommenden Jahr eingeführt werden. Außerdem setzt Google seine Kompetenzen bei künstlicher Intelligenz ein, um die Schaltung von Ampeln effizienter zu machen. Entsprechende Tests in Israel verliefen laut Google erfolgreich.

Google Travel: In der Flugsuchmaschine (Google Flights) werden Schätzungen zum CO2-Ausstoß bei einzelnen Reisen hinzugefügt. Bei der Suche nach Hotels wird man Informationen zu deren Nachhaltigkeitsmaßnahmen sehen können.

Google Shopping: In der Shopping-Suche können Artikel künftig nach Effizienz und Nachhaltigkeit sortiert werden. Möglich wird das ab Oktober in den USA, später auch in Europa.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less