Lade Inhalte...

Web

Mobilfunk: Onda aus Italien mischt in Österreich mit

13. November 2021 00:04 Uhr

Mobilfunk: Onda aus Italien mischt in Österreich mit
5G-Modem

KLAGENFURT. Das italienische Unternehmen Onda, das seit einigen Jahren seinen Firmensitz in Klagenfurt hat, will nach dem Heimmarkt Italien, der Schweiz und dem Westbalkan nun auch in Österreich mitmischen.

Onda beliefert Mobilfunkanbieter mit 5G-Modems, WLAN-Routern, Laptops und Smartphones.

Firmenchef Lorenzo Barbantini kündigte an, Onda wolle sich vor allem auf Marktnischen konzentrieren. Für heuer wird ein Umsatz von 15 Millionen Euro erwartet, für 2022 rechnet Barbantini mit einer Verdopplung. Das Unternehmen hat derzeit 20 Beschäftigte.

Die Hardware bezieht Onda aus China und Taiwan. Der Fokus liege auf einfacher Bedienbarkeit, einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sowie erschwinglichen Lösungen für Smart Working und Distance Learning. Die Konkurrenz in Österreich sei groß, aber man sei zuversichtlich, sagte Barbantini.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less