Lade Inhalte...

Web

Das kann Fifa 22: Weniger Roboter, mehr Aha-Erlebnis

Von Martin Roithner  09. Oktober 2021 00:04 Uhr

REDWOOD CITY. Millionen Computer- und Videospieler weltweit haben den Termin herbeigesehnt: Seit Monatsbeginn ist die neue Fußballsimulation Fifa 22 im Handel oder zum Download auf Computer und Konsolen erhältlich – und löst in der Spielszene bereits viele Diskussionen aus.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die OÖN haben die neue Version des Spiels unter die Lupe genommen und getestet. Der wesentlichste Unterschied zu den Vorgängerversionen ist beim neuen Fifa die "HyperMotion"-Technologie. Diese soll ein realistischeres, reaktionsschnelleres und flüssigeres Spiel ermöglichen. "Wenn man das Spiel sieht, soll alles mehr nach Fußball aussehen – menschlicher", sagt Sam Rivera, der leitende Spieleproduzent beim Fifa-Entwickler Electronic Arts. Für die Entwicklung wurden reale Fußballer in