Lade Inhalte...

Web

"Dafür habe ich extra meinen Urlaub unterbrochen"

Von OÖN   16. September 2021 18:31 Uhr

"Dafür habe ich extra meinen Urlaub unterbrochen"
Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will sprach über die Zukunft des Handels.

Digital Days 2021: Hunderte Besucher waren in den Promenaden Galerien der OÖN dabei.

Die Sehnsucht war groß, die Freude umso größer: Im Vorjahr mussten Digitalaffine wegen der Corona-Pandemie noch vor ihren Bildschirmen ausharren, um den Vorträgen der heimischen Experten der Digitalszene zu lauschen.

Heuer fand die vierte Auflage der Digital Days der OÖNachrichten und ihrer starken Partner wieder im OÖN-Forum in den Linzer Promenaden Galerien statt – und die Rückmeldungen des Publikums waren eindeutig.

"Ich bin Stammgast bei dieser Veranstaltung. Für mich ist deshalb klar, dass ich auch heuer dabei sein muss. Dafür habe ich extra meinen Urlaub unterbrochen", sagte Alois Lachinger. Er ist beim Astener Familienunternehmen Backaldrin Leiter des Marketingteams. Aus den vergangenen Jahren nahm Lachinger bereits positive Erfahrungen mit: "Das war immer sehr spannend und auch überraschend." Dass das analoge Treffen mit Branchenkennern wieder gegenüber der digitalen Welt in den Vordergrund rückte, freute den Experten besonders. "Es tut gut, wieder unter Leuten zu sein und sich auszutauschen."

Digital Days: Konzern und Scale Up

Wie funktioniert eine Kooperation zwischen einem Großkonzern und einem StartUp? Wie kann gemeinsam das Beste aus diesen beiden Welten herausgeholt werden? Die Kaufhauskette Müller und niceshops, ein österreichischer Onlinehandel- und E-Commerce-Unternehmen, machen es vor. Die beiden CEOs Günther Helm und Christoph Schreiner haben bei den Digital Days der OÖN erzählt, wie es zur Zusammenarbeit gekommen ist.

In dieselbe Kerbe schlug Klemens Brandtner, der in der IT-Abteilung bei Raiffeisen Software tätig ist. "Das Netzwerken braucht es unbedingt, die persönliche Kommunikation ist unerlässlich." Für seine Branche, die "hauptsächlich von Daten getrieben ist", erhoffte sich Brandtner Impulse der Vortragenden. Die Palette an Inhalten bei den diesjährigen Digital Days war breit gefächert. An zwei Tagen gaben 17 Expertinnen und Experten Einblicke in die Welt der Digitalisierung: Sie referierten unter anderem über Streaming, Podcasts, Kommunikation in den sozialen Medien, die Zukunft des Handels und der Banken sowie darüber, was kleine Betriebe von großen Unternehmen lernen können.

Fotogalerie: Impressionen von den Digital Days

Lisa Sophie Thoma

Bildergalerie ansehen

Bild 1/105 Bildergalerie: OÖN Digital Days: Einblicke in die Welt der Digitalisierung

Premiere und doppelte Mission

Premierengast im Publikum war heuer Thomas Ilk von der Linzer Werbeagentur Bacon & Bold. "Meine Chefin hat einen Vortrag gehalten, und ich interessiere mich auch für alle anderen Themen. Und so eine Veranstaltung ist natürlich auch eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen."

In doppelter Mission unterwegs war Peter Weberndorfer. Einerseits versprach sich der Linzer Foodblogger viel von den Vorträgen rund um Podcast und Werbekampagnen, andererseits nutzte er den Rahmen, um mit der Online-Marketing-Agentur Frameworker ein Video über die Veranstaltung zu drehen. "So eine geballte Ladung an Experten in der Digitalszene bekommt man sonst nirgendwo."

Digital Days 2021: Das sagen die Teilnehmerinnen

Das sagen die Teilnehmer der Digital Days 2021

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less