Lade Inhalte...

Web

Apple zeigt Intel mit neuen Chips die kalte Schulter

23. Oktober 2021 00:04 Uhr

Apple zeigt Intel mit neuen Chips die kalte Schulter
Konzernchef Tim Cook

CUPERTINO. M1 Pro und M1 Max: So heißen die neuen Hochleistungs-Chipsysteme des US-Konzerns Apple, mit denen dieser seine Abkehr von Intel-Prozessoren beschleunigen will.

Dem Halbleiterhersteller will Apple den Rücken kehren, damit Computer "schneller laufen, weniger Energie verbrauchen und sicherer werden".

Zum Einsatz kommen die neuen Chips in den MacBook-Pro-Modellen, die Apple-Chef Tim Cook diese Woche präsentierte. Sie sind als 14- und 16-Zoll-Modell erhältlich und verfügen wieder über herkömmliche Funktionstasten statt einer Touchbar. Zudem kehrt der Netzteilanschluss MagSafe zurück, eine schnell lösende, magnetische Steckverbindung, die Sturzunfälle vermeiden soll.

Die Preise bewegen sich in für Apple bekannten Sphären: Die kleinere Variante des MacBooks kostet 2249 Euro, die größere 3849 Euro.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less