Lade Inhalte...

Web

Huawei Mate 20 im Test: Dreifach gut?

Von Leander Bruckbög und Thomas Nigl   24. November 2018 00:04 Uhr

Präsentation der Huawei-Mate-20-Serie

Huawei hat mit seinen drei Mate-20-Versionen das passende Gerät für jeden Kunden.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Smartphone? Das Huawei Mate 20 könnte mit hoher Wahrscheinlichkeit das richtige Handy für Sie sein. Denn der chinesische Hersteller deckt mit gleich drei Varianten alle Handysegmente vom Einsteiger- bis zum Luxusgerät ab. Das Mate 20 Lite etwa ist schon ab gut 300 Euro zu haben und bietet für diesen Preis viel Handy ohne allzu große Einsparungen. Am anderen Ende des Spektrums liegt die Pro-Version. Diese verfügt neben der wohl derzeit besten Handy-Kamera über ein abgerundetes AMOLED-Display samt integriertem Fingerabdruck-Scanner und spielt alle Stückerl, die man sich nur wünschen kann. Oder hatten Sie schon einmal ein Handy, dass andere Geräte drahtlos aufladen kann? Zwischen diesen beiden Extremen ist das reguläre Mate 20 angesiedelt, das nicht ganz so viel kann wie der große Bruder, aber für etwa 700 Euro ebenfalls viel zu bieten hat.

Mate 20 Pro

Das Mate 20 Pro erinnert mit seinem abgerundeten Display stark an das Samsung Galaxy Note 9. Dieses ist auch unmittelbarster Konkurrent des Pro-Modells, schließlich wurde die Mate-Serie als Antwort auf Samsungs erfolgreiche Note-Reihe konzipiert. Erstmalig bei Huawei muss der Nutzer beim Display keine Abstriche gegenüber Samsung-Geräten machen. Der Bildschirm ist farbbrilliant, kontrastreich und sehr hell, besser geht es im Moment nicht. Die Kamera des Mate 20 Pro legt noch einmal ein Schäuferl auf das bereits exzellente P20 Pro drauf und besticht mit bisher ungekannter Low-Light-Performance. Wer viel mit dem Handy fotografiert, muss das Mate 20 Pro auf der Rechnung haben.

TECHNISCHE DATEN
Mate 20 Pro

Einziger Kritikpunkt an dem fast perfekten Handy ist der große Notch, die Einkerbung am oberen Bildschirmrand. Dieser ist beim Pro so breit, dass neben Akkustand, Uhrzeit und Empfangsstärke nicht mehr viel Platz für Benachrichtigungs-Symbole bleibt.

Mate 20 und Mate 20 Lite

Anders als bei der Pro-Version fällt der Notch beim Mate 20 angenehm dezent aus. Generell muss man beim Standard-Modell nur wenige Abstriche machen, was auch den relativ hohen Preis erklärt. Das Mate 20 verfügt wie das Pro-Modell über einen Kirin 980-Prozessor. Bei der Kamera weiß das Mate 20 wie sein großer Bruder zu überzeugen, dafür ist die Akkulaufzeit etwas kürzer und das Gerät ist auch nicht wasserfest.

TECHNISCHE DATEN
Mate 20 Lite

Ganz gut schlägt sich auch die Lite-Version des Mate 20. Diese verfügt zwar "nur" über eine Dual-Kamera und macht nicht ganz so schöne Fotos. Auch der Prozessor fällt etwas schwächer aus. Doch wer seine Geldbörse schonen möchte, macht mit dem Mate 20 Lite nichts falsch.

TECHNISCHE DATEN
Mate 20

Fazit

Die Mate-20-Geräte belegen, warum Huawei inzwischen Apple als zweitgrößten Handyhersteller der Welt überholt hat. Das Unternehmen produziert hervorragende Hardware und weiß diese ansehnlich zu verpacken. Auch software-seitig schließt das Unternehmen Schritt für Schritt zu Samsung und Apple auf. Das Mate 20 Pro ist neben dem iPhone XS und XS Max das wohl derzeit beste Handy auf dem Markt und bleibt dabei preislich unter der Tausend-Euro-Grenze. Das Mate 20 Lite ist ein gelungenes Einsteigermodell, wird aber ein wenig von der hauseigenen Konkurrenz durch das günstigere Honor Play ausgebremst. Das gleiche Schicksal ereilt das Mate 20. Es ist ein tolles Gerät, für fast den gleichen Preis erhält der Läufer aber die Pro-Version des P20, das zwar einen kleineren Bildschirm hat, aber ausstattungstechnisch deutlich näher am Mate 20 Pro angesiedelt ist als am Mate 20.

 

Technische Daten

Mate 20 Lite:
Abmessungen: 158,3 x 75,3 x 7,6 mm
Gewicht: 172 Gramm
Display: 6,3 Zoll IPS LCD, 1080 x 2340 Pixel, 409 ppi
Betriebssystem: Android 8.1
Leistung: Chipsatz Hisilicon Kirin 710, CPU 4x2,2 GHz
Cortex-A73 und 4x1,7 GHz Cortex-A53, GPU Mali-G51 MP4
Speicher: 64 GB, 4 GB RAM
Akku: 3750 mAh Li-Ion
Kamera: 20 MP f/1.8, 27 mm
Preis: ab etwa 320 Euro

 

Mate 20:
Abmessungen: 158,2 x 77,2 x 8,3 mm
Gewicht: 188 Gramm
Display: 6,53 Zoll, IPS LCD, 1080 x 2244 Pixel, 381 ppi
Betriebssystem: Android 9.0
Leistung: Chipsatz Hisilicon Kirin 980, CPU 2x2,6; GHz Cortex-A76 & 2x1,92; GHz Cortex-A76 & 4x1,8; GHz Cortex-A55, GPU Mali-G76 MP10
Speicher: 128 GB, 4 GB RAM
Akku: 4000 mAh Li-Po
Kamera: 12 MP f/1.8, 16 MP f/2.2, 8 MP f/2.4
Preis: ab etwa 680 Euro

 

Mate 20 Pro:
Abmessungen: 157,8 x 72,3 x 8,6 mm
Gewicht: 189 Gramm
Display: 6,39 Zoll, AMOLED, 1440 x 3120 Pixel, 538 ppi
Betriebssystem: Android 9.0
Leistung: Chipsatz Hisilicon Kirin 980, CPU und GPU ident zu Mate 20
Speicher: 128 GB, 6 GB RAM
Akku: 4200 mAh Li-Po
Kamera: 40 MP f/1.8, 20 MP f/2.2, 8 MP f/2.4
Preis: ab etwa 930 Euro

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Web

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less