Lade Inhalte...

Web

6-GHz-WLAN: Zulassung in der EU abgeschlossen

10. Juli 2021 00:04 Uhr

Mehr als 15 Jahre nach der letzten Spektrumerweiterung hat die EU-Kommission die Freigabe von zusätzlichen WLAN-Frequenzen beschlossen.

Die Erweiterung ermöglicht die Nutzung von WLAN im 6-GHz-Band und soll darüber hinaus eine Netzentspannung mit sich bringen.

Die Bandbreite im 6-GHz-Band wird um 480 MHz erweitert und umfasst nun auch den Bereich von 5945 bis 6425 MHz. Anders als etwa in den USA oder in Südkorea wird aber nicht das gesamte 6-GHz-Band genutzt. Insgesamt steigen die verfügbaren Kanäle um sechs weitere bei einer Breite von jeweils 80 MHz bzw. um drei weitere bei einer Breite von jeweils 160 MHz. Bisher sind knapp 540 MHz im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band verfügbar. Nach den Angaben der Kommission wird der für WLAN verfügbare Bereich somit fast verdoppelt.

Der Beschluss der Kommission ist Teil des Plans zur Harmonisierung des neuen WLAN-Spektrums in der EU. Damit werden die Weichen für den neuen Funkstandard Wi-Fi 6E (Enhanced) gestellt. Dies soll laut Kommission die wachsende Zahl von Geräten und Anwendungen unterstützen, die höhere Geschwindigkeiten benötigen. Die Mitgliedsstaaten müssen den Beschluss nun auf nationaler Ebene umsetzen. Dafür haben sie bis zum 1. Dezember Zeit. Etliche Hersteller bieten bereits WLAN-Router und Access-Points an, die Wi-Fi 6E unterstützen. Mit einem Firmware-Update sollten die neuen Frequenzbänder auch in der EU rasch genutzt werden können.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Web

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less