Lade Inhalte...

Web

17-jähriger Österreicher wird Computerspiel-Weltmeister und Millionär

Von nachrichten.at/apa   28. Juli 2019 07:35 Uhr

Der Norweger "Nyhrox" und der Österreicher "Aqua" (rechts) holten sich das Preisgeld

WIEN. Österreich hat seinen ersten Computerspiel-Weltmeister und -Millionär: Der 17-jährige David "Aqua" W. hat am Samstagabend den Duo-Wettbewerb der "Fortnite"-Weltmeisterschaft gewonnen.

Er teilt sich mit seinem norwegischen Teamkameraden "Nyhrox" drei Millionen Dollar (2,69 Mio. Euro) Preisgeld, berichtet die Tageszeitung "Der Standard" (Onlineausgabe).

 "Fortnite: Battle Royale" zählt mit geschätzten 250 Millionen Usern zu den meistgespielten Computerspielen weltweit. Bei dem Spiel geht es darum, auf einer Insel zu landen, Waffen zu sammeln und diese dann für die Tötung von Gegnern einzusetzen. Die besten Spieler dürfen als "E-Sportler" bei Wettbewerben gegeneinander antreten.
Laut der Zeitung wurde der Duo-Wettbewerb der Fortnite-Weltmeisterschaft von Millionen Zusehern auf verschiedenen Internetplattformen wie etwa Youtube verfolgt. Das Preisgeld in Gesamthöhe von 30 Millionen Dollar machte der Spielehersteller Epic Games locker.
Am heutigen Sonntagabend (19 Uhr) findet der Single-Bewerb statt, für den sich "Aqua" ebenfalls qualifiziert hat. Als weiterer Österreicher geht "Stompy" ins Rennen. Er konnte mit seinem österreichischen Partner "Tschinken" im Duo-Bewerb der Favoritenrolle nicht gerecht werden. Die beiden landeten nur auf dem 26. von 50 Plätzen. Dagegen konnten "Aqua" und "Nyhrox" erst im letzten der sechs Spiele an den zuvor führenden Spielern vorbeiziehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Web

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less