Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Trooping the Colour: Was heuer alles anders ist

Von Valerie Hader, 14. Juni 2024, 05:30 Uhr
Trooping the Colour: Was heuer alles anders ist
Aufreger 2023: Bei der Hitze kippte ein Soldat um, erholte sich aber rasch. Bild: APA/AFP/POOL/BEN STANSALL

Fünf Fragen zur großen Parade in London, die heute stattfindet.

"Trooping the Colour" gehört zu den Höhepunkten des königlichen Kalenders in Großbritannien, traditionell nimmt die gesamte Royal Family an der Geburtstagsparade teil. Das wird heuer anders als gewohnt – sind doch sowohl König Charles (75) als auch Prinzessin Kate (42) an Krebs erkrankt.

? Ist Charles fit? Der Monarch wird erwartet, hat er sich doch bei der Probe auf Schloss Windsor vor wenigen Tagen fit und gut gelaunt gezeigt. Allerdings reist der 75-Jährige in einer Kutsche vom Buckingham-Palast zum Paradeplatz und kommt nicht – wie noch im vergangenen Jahr – zu Pferd. Es wird erwartet, dass Prinz William (41), Prinzessin Anne (73) und Prinz Edward (60) heuer mitreiten werden.

? Kommt Kate? Seine Schwiegertochter Catherine hat für die Parade bereits abgesagt, könnte jedoch auf dem Balkon mit dabei sein. Sie hätte die Generalprobe der Parade abnehmen sollen, da sie den Titel des Ehrenobristen der Irish Guards trägt.

In einem Brief teilte sie mit, wie stolz sie auf das gesamte Regiment sei und dass sie allen viel Glück wünsche. Es ist das erste Mal seit ihrer Ehe mit Prinz William, dass sie fehlt. Die dreifache Mama nimmt seit Jahresanfang keine öffentlichen Termine wahr. Sie war im Bauchraum operiert worden und hatte später mitgeteilt, dass bei ihr Krebs vorgelegen habe und sie vorsorglich eine Chemotherapie bekomme.

? Wie wird gefeiert? "Trooping the Colour" ist ein fast 260 Jahre altes Spektakel. Rund 1400 Soldaten, 400 Musiker und 200 Pferde nehmen an der Parade teil, die sich vom Buckingham Palace über "The Mall" bis "Horse Guards Parade" bewegt, um dort das volle militärische Zeremoniell vor ausverkauften Rängen zu zelebrieren. Höhepunkt ist für viele der Abschluss, bei dem sich die königliche Familie auf dem Balkon des Buckingham-Palasts versammelt.

? Warum wird im Juni gefeiert? Die Militärparade wird alljährlich zu Ehren des Geburtstages des jeweiligen britischen Monarchen gefeiert. König Charles hat zwar erst am 14. November – da stehen die Chancen auf sommerliche Temperaturen allerdings schlecht. Deshalb wird die Geburtstagsparade für den Monarchen immer im Juni abgehalten.

? Gibt es einen Dresscode? Für die geladenen Gäste auf den Tribünen – etwa Angehörige der Regimentsmitglieder – gibt eine Kleiderordnung: keine Turnschuhe, keine Jeans und keine T-Shirts. Bei den Damen sind knielange Kleider üblich, bei den Herren Anzug oder "Morning Suit", also Gehrock (Cutaway), gestreifte Hose und Zylinder. Schließlich tragen die Gardesoldaten auch ihre "erste Geige", also die Paradeuniform mit rotem Rock und Bärenfellmütze.

  • TV-Tipp: ORF 2 berichtet ab 9.55 Uhr von der Geburtstagsparade in London.
mehr aus Society & Mode

Verurteilter ohne Schuldspruch: Schauspieler Kevin Spacey wird 65

Einriss der Herzklappe: Notoperation bei Richard Lugner

Taylor Swift auf modischer Welttournee

Stilvoll durch die Festsaison

Autorin
Valerie Hader
Valerie Hader
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen