Lade Inhalte...

Society & Mode

So leben und lieben die Ex-Skistars

Von Valerie Hader  03. August 2021 00:04 Uhr

Marcel Hirscher und seine Laura waren zwölf Jahre lang ein Paar. 

Der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher trennte sich von seiner Frau Laura. Bei seinen Kolleginnen und Kollegen scheint es liebestechnisch besser zu laufen.

Liebesaus nach 12 Jahren und zwei Kindern

Marcel Hirscher, 32, liebt das Abenteuer und die Geschwindigkeit – auch nach Ende seiner Karriere als Skirennläufer. Vergangene Woche landete er bei der Motorrad-Rallye Red Bull Romaniacs mit gebrochenem Wadenbein im Spital, jetzt wurden auch noch private Probleme öffentlich. Hirscher und seine Ehefrau Laura, 32, – die beiden haben 2018 auf Ibiza geheiratet – trennen sich. „Wir gehen im guten Einvernehmen auseinander, der Rest ist Privatsache“, lautet die offizielle Stellungnahme des gebürtigen Salzburgers, der sein Privatleben stets gut unter Verschluss hielt und nicht einmal den Vornamen seines 2018 geborenen Sohnes bekannt geben wollte.

In der Zwischenzeit hat das Paar noch ein weiteres Kind bekommen, eine Tochter, die erst ein paar Monate alt sein dürfte.
Über die Gründe der Trennung, über die schon länger gemunkelt wurde, ist nichts bekannt.

Hermann Maier: Papa von drei Töchtern

Gemeinsam haben die beiden Ex-Skirennläufer Hermann Maier, 48, und Marcel Hirscher ihren Sponsor Raiffeisen und das Bedeckthalten des Privatlebens. 2019 hat der ehemalige Ski-Ausnahmekönner seine Lebensgefährtin Carina auf Schloss Höch in der Flachau heimlich geheiratet.

Nur rund zehn Minuten entfernt von diesem Schloss wohnt der 48-Jährige seit einigen Jahren mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern. Die Zwillings-Mädchen Lieselotte und Florentine kamen 2013 zur Welt. Die erste Zeit mit den beiden Babys sei eine Herausforderung gewesen, erzählte er damals in einem der wenigen Interviews. 2015 wurde dann die dritte Tochter geboren. Damals wohnte die Familie noch in Steinbach am Attersee, wo Hermann Maier in den Sommermonaten öfter beim Wassersport gesehen wird.

Für den ORF ist er immer wieder unterwegs, um die Natur seiner Heimat zu erforschen. Heute Abend um 20.15 Uhr schnürt er für „Universum“ die Wanderschuhe und unternimmt einen spektakulären Ausflug vor die eigene Haustür. Denn in Salzburg findet der gebürtige Flachauer und Naturliebhaber alles, was sein Herz begehrt: klare Bergseen, schroffe Felsformationen und weiche Almmatten. 

Hermann Maier: Papa von drei Töchtern
Hermann Maier mit einem Fan

Anna Veith ist jetzt Mama und Hotelchefin

Vor zwei Monaten wurde Anna Veith zum ersten Mal Mutter. Via Instagram gab die 32-jährige Ski-Olympiasiegerin die Geburt ihres Sohnes Henry bekannt und schrieb dazu: „We made a wish and you came true. You stole our heart.“ Die gebürtige Salzburgerin ist seit 2016 mit Manuel Veith (35) verheiratet mit dem sie ein Boutique-Hotel in Schladming/Rohrmoos betreibt.

Der Skistar und der ehemalige Snowboard-Profi haben sich zudem mit einem Concept Store „einen Traum erfüllt“, wie das Paar auf seiner Homepage schreibt. Das in modernem Industrial-Design gehaltene Lokal vereint Sportshop, Skiverleih, Servicestation und Wein-Bistro und soll „ein gemütlicher Treffpunkt für Wintersportler mit anspruchsvollem Gaumen“ sein. Und die Weltklasse-Sportlerin, die 2020 ihre Sportkarriere beendet hat, versteht ihr Handwerk. Anna Veith hat nämlich auch die Ski-Hotelfachschule in Bad Hofgastein absolviert – wo sie übrigens eine Klassenkollegin von Marcel Hirscher war.

Anna Veith ist jetzt Mama und Hotelchefin
Die Olympiasiegerin im Babyglück

Paarlauf ins Familienglück

Benjamin Raich (43) genießt das Leben mit seiner Ehefrau Marlies (40) und den Kindern Josef (5), Jakob (4) und Magdalena (2) – das zeigen die liebevollen Fotos, die das Paar auf Instagram postet. „Es geht uns auch gut. Aber man muss auch was dafür tun und sich bemühen“, sagte der zweifache Olympiasieger bei einem Vortrag bei den OÖN in Linz. Der Alltag mit Kindern sei lustig und turbulent: „Im Grunde sind wir immer ein bisschen am Jonglieren, wie wir alle Termine und die Kinder unter einen Hut bringen.“

Vom großen Kinderglück nach dem Skirennsport
Marlies Raich mit Ehemann Benni und ihren drei Kindern

Familienmensch und Autor Felix Neureuther

Marcel Hirscher gegen Felix Neureuther – dieses Duell hat es auf den Skipisten dieser Welt zig Mal gegeben. In privater Hinsicht dürfte der ehemalige Skirennläufer aus Garmisch-Partenkirchen das Rennen gemacht haben. Der 37-Jährige ist seit vier Jahren mit der Ex-Biathletin Miriam Neureuther, 30, verheiratet.
„Der Felix ist der beste Papa, den sich unsere Kinder vorstellen können, er ist super, er hat wahnsinnig viel Geduld und kann tolle Geschichten erzählen, die er sich ausdenkt“, schwärmt seine Frau in einem Interview mit der deutschen „Bild“-Zeitung.

Seit seinem Karriereende im Jahr 2019 betätigt sich der Bayer im deutschen Fernsehen als Experte bei Weltcup-Skirennen. Außerdem hat er schon mehrere Kinderbücher geschrieben und macht sich für mehr Bewegung im Kindesalter stark. „Für mich war einfach wichtig, dass ich aus der Bekanntheit meiner aktiven Zeit als Sportler etwas Nachhaltiges schaffe und auch was bewege. Ich engagiere mich halt sehr dafür, dass Kinder gesund leben und die Bewegung mit der ganzen Digitalisierung nicht vernachlässigt wird“, sagte er in einem Interview in den OÖNachrichten. „Den Kindern und vor allem den Eltern muss früh bewusst gemacht werden, wie wichtig es ist, dass Kinder Sport treiben und sich gesund ernähren.“

Familienmensch und Autor Felix Neureuther
Felix Neureuther als Autor

Dankbar – trotz des Schicksalsschlags

Der mehrfache Olympiasieger ist der erfolgreichste Skirennfahrer der USA, privat musste Bode Miller (43) einen der schrecklichsten Schicksalsschläge verkraften, den es für einen Vater gibt: Im Juni 2018 ertrank seine 19 Monate alte Tochter Emeline im Pool des Nachbarn. Seine Frau, eine ehemalige Beachvolleyball-Spielerin war zu diesem Zeitpunkt schwanger. „Nie in Millionen Jahren hätten wir gedacht, einmal solch einen Schmerz zu fühlen“, erklärte Miller auf Instagram.

Die Beziehung hielt der Belastung stand: Vier Monate nach dem tragischen Tod des kleinen Mädchens brachte Morgan Miller (34) einen gesunden Buben zur Welt. Seit zwei Jahren komplettieren auch noch die Söhne Aksel und Asher das Familienglück. „Zwillinge! Ich könnte nicht aufgeregter sein“, schrieb der frischgebackene Papa damals und zeigte sich vor allem dankbar:
„Seit dem Beginn dieser Schwangerschaft wussten wir, dass unsere Emeline ihre Hände bei diesem Wunder irgendwie im Spiel hat.“

Bode Miller wird wieder Vater
Mit diesem Bild verkündeten die Millers die erneute Schwangerschaft.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Valerie Hader

Valerie Hader

9  Kommentare 9  Kommentare