Lade Inhalte...

Society & Mode

Haartransplantation: Prinz Harry kämpft gegen eine Glatze

11. Februar 2020 13:28 Uhr

 
Seit der Hochzeit mit Meghan im Mai 2018 haben sich Harrys Haare am Hinterkopf gelichtet

Haarausfall kommt in den besten Familien vor - Prinz Harry will dem aber offenbar zuvorkommen. Britischen Medien zufolge lässt sich der Enkel von Queen Elizabeth in einer der renommiertesten Haarverlust-Kliniken in London behandeln. 

Sein Vater, Prinz Charles (72) hat bereits eine Halbglatze, Bruder William (37) ist auf dem Weg dorthin. Diesem Schicksal will Prinz Harry offenbar entgehen. Wie britische Medien erfahren haben, hat sich der 35-Jährige in der „Philip Kingsley Trichological Klinik“ in London - einem der renommiertesten Institute im Land einer Haarverdickungsbehandlung unterzogen haben. „Harrys Besuch hat wirklich für Wirbel gesorgt, aber er lief super," heißt es aus dem Umfeld der Klinik. Die wirbt auf der Website damit, schon Royals, Schauspieler, Models und Sportler behandelt zu haben.

Experten attestieren Prinz Harry schon länger schnell fortschreitenden Haarverlust. Es heißt, seit der Hochzeit mit Meghan (38) im Mai 2018 hätte sich Harrys kahle Stelle am Hinterkopf fast schon verdoppelt. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Society & Mode

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less