Lade Inhalte...

Society & Mode

Ein Sänger, sein Davidstern und ein Überwachungsvideo

Von nachrichten.at/apa   17. Oktober 2021 18:35 Uhr

Unter Tränen schilderte der Sänger die Vorfälle in einem Hotel.

LEIPZIG. Wegen seiner Davidstern-Kette soll der deutsche Sänger Gil Ofarim in einem Hotel nicht bedient worden sein. Nachdem die Antisemitismusvorwürfe auf Instagram viral gegangen waren, gibt es nun Zweifel an seiner Version der Geschichte.

In einem emotionalen Instagram-Video hatte Gil Ofarim Anfang Oktober unter Tränen geschildert, er sei in der Lobby des Hotels "The Westin Leipzig" ignoriert worden, als er Einchecken wollte. Ein Mitarbeiter soll ihn mit den Worten "Packen Sie Ihren Stern ein" dazu aufgefordert haben, sein Markenzeichen – eine Kette mit Davidstern – abzunehmen. Ofarim ist der Sohn des israelischen Musikers Abi Ofarim (1937-2018) und in Deutschland aufgewachsen. Er erstattete Anzeige, zwei Hotel-Angestellte wurden daraufhin beurlaubt.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gil Ofarim (@gilofarim)

Das Video wurde in sozialen Medien zigfach geteilt, eine Welle der Solidarität schwappte über die Grenzen des Internets hinaus. So fanden sich hunderte Menschen vor dem besagten Hotel ein, um sich solidarisch mit Ofarim und Jüdinnen und Juden in Deutschland zu zeigen. 

Videos werfen Fragen auf

Nun aber tauchten Aufnahmen aus den Überwachungskameras auf, die Fragen aufwerfen. Nach Berichten von "Bild" und "leipziger Volkszeitung" soll die Kette mit dem Davidstern auf den Videos nicht deutlich sichtbar gewesen sein. "Was genau in dem Video zu sehen ist, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen", erklärte eine Polizeisprecherin der Leipziger Polizeidirektion auf Anfrage.

Derzeit werden die Videoaufnahmen von dem Vorfall ausgewertet. "Es sind mehrere Videos von den Überwachungskameras sichergestellt worden", sagte ein Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Die Auswertung sei noch nicht abgeschlossen, daher könne man zum Inhalt keine Angaben machen.

"Es geht um was viel Größeres"

"Bild am Sonntag" zitierte den Sänger folgendermaßen: "Der Satz, der fiel, kam von hinten. Das heißt, jemand hat mich erkannt. Es geht hier nicht um die Kette. Es geht eigentlich um was viel Größeres. Da ich oft mit dem Davidstern im Fernsehen zu sehen bin, wurde ich aufgrund dessen beleidigt."

Der Staatsanwaltschaft Leipzig liegen mehrere Anzeigen zu dem Vorfall vor - auch von dem beschuldigten Hotelmitarbeiter wegen Verleumdung. Er schildert nach früheren Angaben die Vorkommnisse anders als der Künstler.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

26  Kommentare expand_more 26  Kommentare expand_less