Lade Inhalte...

Recht

Freibäder: Wie streng ist die Aufsichtspflicht?

05. Juni 2020 00:04 Uhr

Wie streng ist die Aufsichtspflicht?
Jedes öffentliche Bad hat eine Badeordnung: Der Betreiber kann eine individuelle Altersgrenze festlegen.

LINZ. Die Freibäder sind wieder geöffnet: Ab wann ein Kind alleine ins Schwimmbad darf, hängt von Alter, Reife und Schwimmkönnen ab. Einen Bademeister trifft keine Aufsichtspflicht.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Das Wetter spielt in diesen Tagen zwar nur bedingt mit, aber seit der Vorwoche haben die Freibäder in Österreich wieder geöffnet – aufgrund der Covid-19-Krise erfolgte der Start rund einen Monat später als geplant. Jedes Jahr ereignen sich tragische Badeunfälle mit Kindern, bei denen es Verletzte und Tote gibt. Ob ein Kind beaufsichtigt werden muss, hängt von mehreren Faktoren ab: Das Alter ist ein wichtiger, aber nicht der einzige Ansatzpunkt.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper