Lade Inhalte...

Motornachrichten

Steyrer Studie: Platooning spart 7,5 Prozent Sprit

13. März 2021 00:04 Uhr

STEYR. Der FH OÖ Campus untersuchte die Auswirkungen, wenn Lkw zusammenrücken.

40 Tonnen, extrem hoher cW-Wert: Schwertransporter verbrauchen enorm viel Diesel – laut Statistik auf der Autobahn etwa 33 Liter pro 100 Kilometer. Wie kann der Wert gesenkt werden? Eine Möglichkeit ist Platooning: Dabei rücken die Lkw zusammen und minimieren den Luftwiderstand durch das Windschattenfahren drastisch. Das Bremsen und Gasgeben übernimmt ein externes System, genannt C-ITS, das dynamische Verkehrsmanagement.

Seit 2018 beschäftigt sich der FH OÖ Campus Steyr unter der Leitung von Wolfgang Schildorfer mit der Effizienz des automatisierten Güterverkehrs, darunter auch jene des Platooning.

Jetzt liegen erste Forschungsergebnisse vor. In einem Platoon aus drei Lkw errechnete das Projektteam eine durchschnittliche Treibstoffeinsparung von rund 7,5 Prozent bei einem Abstand von 15 Metern zwischen den Lkw und einer Geschwindigkeit von 80 km/h. Zum Vergleich: Laut StVO müssen zwei Sekunden Abstand eingehalten werden, das sind bei Tempo 80 44,44 Meter. Die Einsparungen lassen sich für alle Lkw-Platoons hochrechnen, sagt Schildorfer.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less