Lade Inhalte...

Motornachrichten

Piech GT: In acht Minuten zu 80 Prozent voll

16. Oktober 2021 00:04 Uhr

Piech GT: In acht Minuten zu 80 Prozent voll
Piech GT: 3 mal 150 kW

MÜNCHEN. Der Sohn des legendären Ferdinand Piech startet die Erprobungsphase seines Elektro-Sportwagens.

Allein die technischen Daten lassen Sportwagenfans mit der Zunge schnalzen: In nur drei Sekunden beschleunigt der 1800 Kilogramm schwere Piech GT von 0 auf Tempo 100. Drei E-Motoren leisten jeweils 150 Kilowatt. Der 4,43 Meter lange und 1,25 Meter hohe Zweisitzer soll mit seiner 75-kWh-Batterie 500 Kilometer weit kommen.

Für die Entwicklung des Sport-Stromers holte Firmengründer Toni Piech, der Sohn des legendären VW-Mannes Ferdinand Piech, Hochkaräter ins Team: unter anderen Klaus Schmidt, der 30 Jahre bei BMWs Tuningschmiede M-GmbH tätig war. Die ersten Tests liefen dieser Tage und seien vielversprechend, so Schmidt. So soll die in Deutschland entwickelte Batterie in nur acht Minuten zu 80 Prozent vollgeladen sein. An der Piech-eigenen Ladestation soll der Speicher nach fünf Minuten voll sein.

An den Start gehen soll der Piech GT 2024 – und zwar in "60 authentischen Marken-Stores", so Jochen Rudat von der Piech Automotive AG. Für das erste Verkaufsjahr ist ein Absatz von 1200 Einheiten geplant. (heb)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less