Lade Inhalte...

Motornachrichten

Länger, breiter und mit feinen Details: Der Fabia wird mit 22 erwachsen

11. Mai 2021 00:04 Uhr

Länger, breiter und mit feinen Details: Der Fabia wird mit 22 erwachsen
Das Kofferraumvolumen wuchs um 50 auf 380 Liter. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen passen 1190 Liter rein.

Die vierte Generation streckte sich um elf Zentimeter und punktet mit Technik der Großen.

"Mei, Bua, bist du groß wurdn!" Ob die Oma ihren Enkel in die Backe gezwickt hat, während sie diesen Satz sagte, darüber gehen die Erinnerungen auseinander. Egal. Fakt ist: Die Altvordere würde dieselbe Aussage treffen, würde sie den neuen Fabia erblicken. Elf Zentimeter länger und fünf Zentimeter breiter – der Kleine ist erwachsen geworden. 22 Jahre nach seiner Premiere. Der Grund? Skoda hievte den 4,11-Meter-Topseller nun auf die MQB-A0-Konzernplattform, auf der auch der Audi A1, der Seat Ibiza und der VW Polo stehen. Durch den Wechsel ergeben sich Möglichkeiten. Wie ein größeres Platzangebot für Mensch und Ladung. Im Kofferraum beispielsweise können 50 Liter mehr gestapelt werden als noch beim Vorgänger. In Summe passen 380 bis 1190 Liter rein.

LED nun serienmäßig

LED-Scheinwerfer fahren serienmäßig mit, für die lichtintensiveren Voll-LEDs muss in der Preisliste ein Hakerl gesetzt werden.

Erstmals stattet Skoda den Fabia mit dem 10,25 Zoll großen Virtual Cockpit aus, wobei aus fünf Ansichten gewählt werden kann. Der 9,2 Zoll große, freistehende Touchscreen dient als Steuerzentrale, die auch optional über die Sprachassistentin Laura oder über Gesten bedient werden kann. Ebenfalls neu ist die Zwei-Zonen-Klimaautomatik.

Neben dem adaptiven Abstandstempomaten (ACC) holten die Tschechen die Verkehrszeichenerkennung und den Front Assist (mit Radfahr- und Fußgehererkennung) an Bord. Die Simply-Clever-Gimmicks fehlen nicht: Bis zu 43 hilfreiche Details verbaut Skoda im Fabia, der im Herbst nach Österreich kommt. (heb)

Skoda Fabia: die Motoren

Als Basis dient ein 1,0-Liter-Dreizylinder, der in vier Leistungsstufen angeboten wird. Die Tschechen entwickelten die Varianten mit 65 und 80 PS selbst, der TSI mit Turbo, Direkteinspritzung und 95 bzw. 110 PS stammt aus dem VW-Regal. Dort ist auch der einzige Vierzylinder zu finden, der im Fabia verbaut wird. Der 1,5-Liter-TSI-Evo-Benziner produziert 150 PS und 250 Nm. Die drei schwächsten Benziner werden serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert, der 110-PS-TSI wird entweder mit dem Handschalter oder einem Siebengang-DSG ausgeliefert. Der 150-PS-TSI ist ausschließlich mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zu haben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less