Lade Inhalte...

Motornachrichten

Japaner vernetzen sich

Von OÖN   01. Mai 2021 18:04 Uhr

WIEN. Unter der Federführung von Toyota arbeiten Mazda, Subaru, Suzuki und Daihatsu an einem einheitlichen Kommunikationssystem.

Damit wollen die Hersteller die Kosten senken und die Entwicklungszeit verkürzen. Die künftigen Modelle werden untereinander vernetzt sein und allerlei Dienste anbieten. Zudem werde sich die Qualität der (Telefon-)Verbindungen steigern und Daten schneller übertragen werden, so die fünf Marken in einer Aussendung. Darin wird betont, dass das System auch für andere Anbieter offen ist.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less