Lade Inhalte...

Motornachrichten

Ein SUV-Coupé ohne billigen Schnickschnack

25. Februar 2021 00:04 Uhr

Ein SUV-Coupé ohne billigen Schnickschnack
Blinker im Gehäuse der Seitenspiegel

WIEN. Honda verpasst dem neuen HR-V einen Hauch mehr Seriosität und einen teilelektrischen Antrieb.

Am auffälligsten hob sich die geschwungene Falz an der Fahrzeugseite ab. Und dann zogen sich noch die Scheinwerfer optisch quer über die Front. Und jetzt? Alles verschwunden! Honda bügelte den neuen HR-V glatt. Kein billiger Schnickschnack mehr, die neue, dritte Generation wirkt seriöser, erwachsener. Freilich ohne fad zu sein. Die Motorhaube ragt leicht über den nun großen, quergestreiften Kühlergrill, die Scheinwerfer führen weit in die Seite hinein. Und dann wären dann noch die Nebelscheinwerfer, die nun ganz unten neben dem zentralen Lufteinlass platziert wurden. Verschwunden ist der seitliche Falz, dafür fällt das Dach Richtung Heck deutlich früher ab.

Ein SUV-Coupé ohne billigen Schnickschnack
LED-Tagfahrlichter am untersten Rand

Die coupéhafte Silhouette könnte – zumindest in diesem Teil – vom Porsche Panamera stammen. Apropos Seitenansicht: Die Fensterlinie hat Honda deutlich weiter oben angesetzt, und beim Heckfenster ragt ein kleiner Spoiler hervor. Und die seitlichen Blinker sind in die Rückspiegelgehäuse integriert.

Ein SUV-Coupé ohne billigen Schnickschnack
Kleiner Spoiler über dem Heckfenster

Mehr Raumgefühl

Innen baut sich der zentrale Touchscreen wie der Dachstein auf, rundherum stattete Honda die freien Flächen mit Softtouch-Materialien aus. Ziel war, das "Raumgefühl zu stärken", schreiben die Japaner.

Ein SUV-Coupé ohne billigen Schnickschnack
Nur der Touchscreen fällt richtig auf.

Weil der HR-V erst gegen Ende 2021 auf den Markt kommt, hält sich Honda mit technischen Details noch zurück. Nur so viel: Der SUV wird elektrisiert, reine Verbrenner sind vorerst nicht geplant. Zum Einsatz wird der e:HEV ("Two-Motor-Hybrid") aus dem CR-V und dem Jazz kommen. Im CR-V leistet der 2,0-Liter-Benziner 107 kW (145 PS) sowie der E-Motor 135 kW (184 PS). Verbrauch: um die 6,6 Liter.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less