Lade Inhalte...

Motornachrichten

Ecken und Kanten statt rundlichem Gesicht

26. Februar 2021 00:04 Uhr

Ecken und Kanten statt rundlichem Gesicht
Wirkt bulliger: C3 Aircross

WIEN. Citroen verpasste dem C3 Aircross ein kräftiges Update – Head-up-Display und 360-Grad-Kamera an Bord.

Hohe Sitzposition, breite, schwarze Kunststoffränder entlang der Radkästen, wuchtiges Auftreten: Der C3 Aircross verkörpert einen Stadt-SUV.

Und trotzdem: Sein Erscheinungsbild schien zu rundlich. Irgendwie. Fanden die Franzosen und verpassten dem Topseller ein kräftiges Facelift. Motto: Ecken und Kanten sollen einen kräftigeren, selbstbewussteren Eindruck hinterlassen. Verschwunden sind die fast rundlichen Scheinwerfer, neu sind breite Schlitze – oben das Tagfahrlicht, unten die Scheinwerfer. Das Chrom des Doppelwinkels zerfließt Richtung Breitseite. Und der untere Kühlergrill könnte kaum bulliger wirken.

Der Touchscreen wuchs von sieben auf neun Zoll, die Advanced-Comfort-Sitze sind 15 Millimeter dick gepolstert. Zwölf Assistenzsysteme fahren mit, die Konnektivität wurde erheblich erweitert.

Angekreuzt werden können zwei Benziner (110 und 130 PS) sowie zwei Diesel (110 und 120 PS). Der neue C3 kommt im Sommer.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less