Lade Inhalte...

Motornachrichten

E-Auto-Batterie brennt: Kühlen statt löschen

Von Carsten Hebestreit  20. Oktober 2021 00:04 Uhr

Neues System von Feuerwehr-Spezialist Rosenbauer presst Wasser direkt in das Akkumodul hinein.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Brand ist nicht gleich Brand. Vor allem nicht bei E-Autos. Dass ein Stromer in Flammen aufgeht, kann passieren, keine Frage. Ein Elektrokabel scheuert durch und entzündet den Wagen, die Kühlflüssigkeit der Klimaanlage überhitzt und entfacht einen Brand – wie bei Verbrenner-Fahrzeugen eben auch. Was extrem selten brennt, ist die Hochvolt-Batterie eines Elektro-Fahrzeuges.