Lade Inhalte...

Motornachrichten

Der neue BMW 330e Plug-in-Hybrid ist die logische Konsequenz

Von Carsten Hebestreit 19. August 2019 03:48 Uhr

Der neue BMW 330e Plug-in-Hybrid ist die logische Konsequenz
Der BMW 330e startet bei 49.350 Euro und ist bereits erhältlich.

Der teilelektrifizierte BMW 330e schafft 60 elektrische Kilometer – theoretisch

Der Übergang vom Verbrenner zum E-Antrieb führt über Plug-in-Hybrid-Antriebe. Die Marketingstrategen sagen dazu: das Beste aus zwei Welten! Aber: Stimmt das? Bisher fehlte den teilelektrifizierten Modellen eine vernünftige Reichweite. BMW prescht nun vor und verspricht 60 rein elektrische Kilometer mit dem 330e. Wir haben den Starterknopf gedrückt.

Der BMW-Mitarbeiter stellt den Plug-in-Kombi ab. "Hier, der Schlüssel!" Also: reinsetzen, starten. Und sofort die Suche: Wie voll ist der Akku? Wie hoch die elektrische Reichweite? Beides ist rasch geklärt: 100 Prozent und 42 Kilometer. Aha, also doch. 60 Kilometer versprochen und nur wenig gehalten. Wir haben’s ja gewusst.

Oder doch nicht? Noch schnell das Knöpfchen gedrückt, das ausschließlich E-Betrieb erlaubt. Der 330e rollt völlig lautlos vom Parkplatz. Ein Kilometer, zwei Kilometer. Die Reichweitenanzeige verharrt trotzdem bei 42 Kilometern. Drei Kilometer – 42 Kilometer. Der Kollege zuvor hatte es offenbar eilig. Das hat sich das Reichweiten-Messsystem gemerkt.

Irgendwann zeigt das Display dann doch 41 Kilometer, doch da sind schon sieben Kilometer gefahren. Ab auf die Autobahn, das kostet Strom. Und trotzdem: Die Kilometer werden trotz Tempo 130 1:1 gerechnet. Ein gefahrener Kilometer ist ein Kilometer Reichweite. Das ist ungewöhnlich bei dieser Geschwindigkeit.

Kein Ruckeln, kein Aufheulen

Runter auf die Landstraße. Offiziell beschleunigt der 330e (252 PS Systemleistung, mit der Boost-Funktion 292 PS) in 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Und exakt so fühlt sich der Sprint an – richtig rasant. Aber auch der Zwischenspurt kann die Reichweitenanzeige nicht aus der Fassung bringen. Unter dem Strich legten wir im Norden Münchens 53 elektrische Kilometer zurück, erst dann war der Akku leer.

Diese Distanz überrascht positiv. Schaltet sich der 2,0-Liter-Vierzylinder mit seinen 184 PS dazu, spürt der Lenker nichts davon. Kein Ruckeln, kein Aufheulen, nichts. Nur das Cockpit-Display ändert manche Werte, mehr nicht. Das ist Weltklasse.

Die 330e-Limousine startet preislich bei 49.350 Euro und ist bereits erhältlich. Der Einstiegspreis für den kleinsten Diesel (318d) liegt bei 39.368 Euro. Die Plug-in-Hybrid-touring-Variante kommt erst Ende des nächsten Jahres auf den Markt.

Technische Daten

2,0-Liter-Vierzylinder-Motor mit 184 PS. Der E-Motor erzeugt eine Dauerleistung von 68 PS sowie eine Spitzenleistung von 83 PS. Beide Antriebseinheiten produzieren eine Systemleistung von 252 PS. Im Boost-Modus stehen kurzzeitig 40 PS zusätzlich zur Verfügung (292 PS). Als Systemdrehmoment gibt BMW 420 Newtonmeter an. Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h. Sprint von 0 auf Tempo 100: 6,0 Sekunden.

Im Hybrid-Modus fährt der 330e bis zu 110 km/h rein elektrisch (30 km/h schneller als der Vorgänger), im Electric-Modus bis zu 140 km/h (bisher 120 km/h). Rein elektrische Reichweite: 60 Kilometer. NEFZ-Verbrauch: 1,7 Liter Super. CO2-Emission: 39 g/km.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less