Lade Inhalte...

Motornachrichten

Crashtest: Vier Modelle mit der Höchstwertung

30. Oktober 2021 00:04 Uhr

Crashtest: Vier Modelle mit der Höchstwertung
Hyundai Bayon

WIEN. Alle getesteten Modelle waren gut, aber keiner war überall gut.

"Eines vorweg – alle waren gut, aber keiner war überall gut", sagt Max Lang vom ÖAMTC über die jüngsten Crashtest-Ergebnisse. Vier von fünf Testkandidaten – Ford Mustang Mach E, Hyundai Ioniq 5, Hyundai Tucson und Toyota Yaris Cross – erreichten fünf Sterne. "Einzig der Hyundai Bayon schnitt schlechter ab und erhielt nur vier Sterne. Grund für diese Wertung war die schlechte Performance des Notbremsassistenten und die schlechtere Bewertung bei der Erwachsenensicherheit", sagt Lang. Aber: So gut die Gesamtergebnisse auch sind, in Detailbereichen besteht noch Verbesserungsbedarf.

Der Ford Mach-E war bei der Erwachsenensicherheit mit 92 Prozent das Maß aller Dinge, dahinter reihten sich Ioniq 5 (88 Prozent), Tucson und Yaris Cross (je 86) ein. Schlusslicht war, wie auch in den Bereichen Kindersicherheit und Fußgängersicherheit, der Bayon (76).

Bei den Sicherheitsassistenten schnitt der Ioniq 5 am besten ab. "Geschwindigkeits- und Spurhalteassistenten, Seatbelt-Reminder auf allen Sitzen, automatisches Notbremssystem und ESP sind serienmäßig an Bord", sagt Max Lang. Am Ende der Skala parkt der Bayon mit nur 67 Prozent.

Die Detailergebnisse der Crashtests gibt’s auf der Club-Website oeamtc.at/tests

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less