Lade Inhalte...

Motornachrichten

Citroen konnte nicht widerstehen und bringt als neues Flaggschiff einen SUV

Von Carsten Hebestreit   02. Dezember 2018 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/50 Bildergalerie: Der neue Citroen C5 Aircross

Der C5 Aircross ist die logische Fortführung: Nach C3 und C4 folgt der große Bruder

Schon der Cactus war zum Zungeschnalzen: Abseits des aktuellen 08/15-Designs kreierte Citroen ein erfrischendes C4-Modell, das pfiffig und selbstbewusst das Kompakt-Segment auffrischte und -mischte. Und Initialzündungen für den Rest der Autowelt lieferte.

Dann folgte der Aircross, der Ableger fürs SUV-Segment. Der C3 wurde auf Offroad-Optik gebürstet. Und weiter? Logisch, dass nach den Verkaufserfolgen der beiden Cactus- und Aircross-Variationen noch etwas kommen muss. Auf der heurigen Pariser Autoshow lüfteten die Franzosen ihr fesches Geheimnis: den C5 Aircross.

Mächtige Front

Die mächtige Front mit den beiden extrem schmalen Elementen (Licht und Kühlergrill) ist die Fortführung der auffälligen Citroen-Designlinie. Ebenso die geschrumpften Airbumps an den Seitentüren: etwas anders und durchwegs praktisch. Am Heck dominieren die LED-Rücklichter. Alles schaut aus wie im XXL-Format. Was erklärbar ist: Der C5 ist das Flaggschiff von Citroen, also das größte Modell im Portfolio.

4,50 Meter lang, 1,84 Meter breit, 1,67 Meter hoch und satte 23 Zentimeter Bodenfreiheit: Stattliche Maße, die das Selbstbewusstsein von CEO Linda Jackson und ihrem Doppelwinkel-Team in einem einzigen Auto widerspiegeln. Erfolg macht eben auch mutig.

Innen ähnelt der C5 frappant seinen kleinen Brüdern. Flauschige Sitze (drei Einzelsitze hinten auf denen Platz für drei Kindersitze ist) sowie große Displays (12,3-Zoll-Bildschirm sowie 8-Zoll-Touchscreen) verwandeln den Aircross in einen büroähnlichen, charmanten Wohnraum.

citroen c5 aircross: die motoren
Puristisch, aber mit Charme (Citroen)

Bis zu 20 hilfreiche Assistenten (Grip-Control, Hill Assist Decent – Bergabfahrhilfe, Highway Driver Assist – autonomes Fahren auf Level 2 usw.) versehen im SUV-C5 ihren Dienst. Das Fahrwerk (Advanced-Comfort-Federung) ist extrem sanft abgestimmt und schluckt auch gröbste Unebenheiten bravourös, der Innenraum wird akustisch herrlich von lästigem Lärm abgeschirmt. Das ist Premium-Qualität! Die neue 8-Gang-Automatik wiederum schaltet butterweich. Der 180-PS-Diesel hinterließ auf den ersten OÖN-Testkilometern einen (durchzugs-)stärkeren Eindruck als der 180-PS-Benziner. Der C5 Aircross ist ab Jänner 2019 ab 25.490 Euro erhältlich.

 

Citroen C5 Aircross: Die Motoren

Ab dem Start Anfang 2019 bietet Citroen zwei Benziner und zwei Dieselaggregate für den C5 Aircross an. Alle Aggregate erfüllen die 6d-Temp-Abgasnorm.

Pure Tech 130 (6-Gang-Schaltgetriebe): 1,2-Liter-3-Zylinder, 131 PS, 230 Nm, 5,3 - 5,2 Liter Mix-Verbrauch (NEFZ), CO2: 122 - 118 g/km

PureTech 180 (8-Gang-Automatik EAT8): 1,6-Liter-4-Zylinder, 181 PS, 250 Nm, 5,8 - 5,7 l, CO2: 132 - 129 g/km

BlueHDI 130 (6-Gang-Schaltgetriebe): 1,5-Liter-4-Zylinder, 131 PS, 300 Nm, 4,2 - 4,1 l, CO2: 109 - 106 g/km

BlueHDI 180 (8-Gang-Automatik EAT8): 2,0-Liter-4-Zylinder, 181 PS, 400 Nm, 4,9 - 4,6 l, CO2: 128 - 124 g/km

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Motornachrichten

7  Kommentare expand_more 7  Kommentare expand_less