Lade Inhalte...

Motornachrichten

BikerSOS setzt bei Unfall automatisch Notruf ab

Von OÖN   24. Juli 2021 00:04 Uhr

LINZ. Die Linzer Entwickler erweiterten die Funktionen der beliebten Motorrad-App

Unterwegs in einsamen Gegenden, da passiert der Unfall: Der Motorradfahrer stürzt und wird in den angrenzenden Wald oder die benachbarte Wiese geschleudert. Zu allem Überdruss war der Biker alleine unterwegs. Wie also Hilfe holen? Diese Frage stellt sich speziell in solchen Situationen. Die Lösung ist einfach: die BikerSOS-App auf dem eigenen Smartphone installieren.

Die Linzer Entwickler haben das kleine Programm um eine wichtige Funktion erweitert. Stürzt der Zweiradfahrer, wird jetzt automatisch ein Notruf abgesetzt.

In der kostenlosen Basisversion wird bei einem Kontakt angerufen, den der Biker zuvor eingetippt hat. In der kostenpflichtigen Premium-Version wird eine Notrufzentrale alarmiert.

Wie erkennt die App den Unfall?

Die BikerSOS-App analysiert die Beschleunigungsdaten des Handys (Schütteln), die Rotationsdaten des Handys (Drehen) und das GPS-Signal (Geschwindigkeit) und errechnet daraus, ob der Motorradfahrer gestürzt ist – oder auch nicht. Schlägt die App Alarm, versucht der persönliche Kontakt oder die Notrufzentrale den Biker zu erreichen. Hebt er nicht ab, wird ein Rettungswagen zur Unfallstelle geschickt.

Die Premium-Version kostet 3,33 Euro pro Monat.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less