Lade Inhalte...

Motornachrichten

120 Gramm Reifenabrieb pro 1000 Kilometer

Von OÖN   24. Dezember 2021 00:04 Uhr

Regelmäßig Druck kontrollieren!

WIEN. Nicht nur die Motor-Emissionen belasten die Umwelt, auch der Reifenabrieb ist eine feste Größe in dieser Kategorie.

Laut aktuellen EU-Studien werden europaweit 500.000 Tonnen Reifenabrieb pro Jahr verursacht. Das macht bei einem Fahrzeug 120 Gramm pro 1000 Kilometer.

Ausgewertet wurden die Verschleißdaten von 100 Reifenmodellen verschiedener Dimensionen. "Auffallend ist, dass es in jeder Reifendimension Modelle mit wenig Reifenabrieb gibt, die trotzdem über sichere Fahreigenschaften verfügen", sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. Vor allem Michelin-Pneus überzeugten mit nur 90 Gramm Reifenabrieb auf 1000 Kilometer. Im Gegensatz dazu produzierte der "Blizzak LM005" von Bridgestone 171 Gramm Reifenabrieb pro 1000 Kilometer.

Der Abrieb lässt sich übrigens minimieren, sagt der Club. Wichtig sei hierfür der richtige Reifendruck, eine optimale Achseinstellung sowie eine gleichmäßige, vorausschauende Fahrweise.

5  Kommentare 5  Kommentare