Lade Inhalte...

Auto-Tests

Hyundai Kona 1,6 CRDI: Der flexible Tausendsassa

Von Carsten Hebestreit 15. Juli 2019 00:04 Uhr

Der flexible Tausendsassa
Kein Allerwelts-Design, aber auch kein klassischer Offroader: Der Kona ist ein typischer Stadt-SUV mit gefälliger Gelände-Optik.

Diesel, Benziner und Elektro. Und ab Herbst noch der Hybrid: Der Kona kann alles.

Kennen Sie Chung Ju-yung? Nicht? Der Koreaner gründete 1967 Hyundai. Jene junge Automarke, die aktuell weltweit am stärksten wächst. Sagt Hyundai. Der Name bedeutet übrigens "modernes Zeitalter". Und damit liegen die Asiaten gar nicht einmal so falsch. Denn Hyundai steht inzwischen auch für alternative Antriebe: Wasserstoff (Nexo) und vor allem Elektro (Kona, Ioniq). Reichweite und Preis passen, die Modelle sehen ansprechend aus. Vor allem der Kona trifft den Geschmack der Masse – ohne ein Allerwelts-Design zu haben. Dass Hyundai aber auch durchwegs mit herkömmlichen Antrieben umzugehen vermag, bewies der 1,6-Liter-CRDi, den wir testeten.

Design: Der markante Cascading-Kühlergrill prägt das neue Hyundai-Gesicht. Daneben rutschte das schmale Tagfahrlicht über die Frontscheinwerfer. Ergänzt wird die optisch dominante Front von breiten, schwarzen Leisten rund um die Radläufe und die Wagenunterkante. Die robuste Optik vermittelt irgendwie, als könne der Kona den Traunstein erklimmen. Doch die Geländequalitäten fahren dem auffälligen SUV-Design hinterher. Leider bietet Hyundai die Zwei-Farb-Lackierung (das schwarze Dach) wie beim OÖN-Testwagen (siehe Foto oben) in Österreich nicht an.

Der flexible Tausendsassa
Die Schalter und Knöpfe sind logisch verteilt, alles ist übersichtlich platziert.

Innenraum: Durchgehend schwarz, versucht Hyundai mit farblich knalligen Umrandungen und Ziernähten optische Abwechslung in den Innenraum zu zaubern. Das gelingt nur ansatzweise, auch wenn die Materialien keineswegs billig anmuten. Schalter und Knöpfe sind logisch angeordnet, nur der Touchscreen trainiert die Bauchmuskulatur – um die Bildschirm-Oberfläche zu erreichen, muss sich der Lenker nach vorne beugen. Unpraktisch platzierten die Koreaner die USB-Schnittstellen auf der Rückwand des Ablagefaches in der Mittelkonsole. Positiv fällt die Ablage für das kontaktlose Laden des Smartphones auf. Die Auflageflächen der Rückbank gerieten für Erwachsene kurz, der Kofferraum schluckt 361 bis 1143 Liter.

Fahrwerk: Hyundai stimmte den Kona straff ab, ohne dass der Komfort leidet. Der Allrad-Antrieb arbeitete im OÖN-Test klaglos.

Motor: Hervorragend kooperierte der 136-PS-Diesel mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Der Vierzylinder liefert aus dem Stand reichlich Schub, die Automatik besorgte kaum spürbar die Gangwechsel. Nur bei höheren Drehzahlen klang der Turbodiesel etwas ruppig.

Fazit: Der Kona ist ein Tausendsassa: Benziner, Diesel und Elektro-Antrieb sind erhältlich, im Herbst kommt der Hybrid. Der Selbstzünder erwies sich im OÖN-Test als günstige Antriebsform. Die Ausstattung ist üppig wie exzellent. Günstig ist der Kona, keine Frage, aber kein Schnäppchen.

Hyundai Kona 1,6 CRDI 4WD DCT

Preis: ab 31.790 Euro
OÖN-Testwagen 36.340 Euro

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1598 ccm
Leistung 100 kW (136 PS) bei 4000 1/min
max. Drehmoment 320 Nm bei 2000 - 2250 1/min

Verbrauch (NEFZ)
Stadt/Land/Mix 5,2/4,7/4,8
OÖN-Test 6,1
Tank/Kraftstoffart 50

Umwelt: Euro-6d-Temp
CO2-Ausstoß 123 g/km

Antrieb: Allrad
7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe

Fahrleistungen:
0 auf 100 km/h in 11,2 sec
Spitze 186 km/h

Abmessungen & Gewichte:
L/B/H 4165/1800/1550 mm
Radstand 1950 mm
Leergewicht 1435 kg
Zuladung (inkl. Fahrer) 615 kg
Kofferraum 361 - 1143Liter
Anhängelast gebr. 1250 kg
ungebremst 600 kg

Garantie: fünf Jahre

Plus: ausgezeichneter, günstiger Antrieb, ansprechendes Design, lange Garantie

Minus: Touchscreen vom Lenker weit entfernt

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Auto-Tests

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less