Lade Inhalte...

Kalenderblatt

Das geschah am 22. Juli

Von nachrichten.at/apa   22. Juli 2021 00:04 Uhr

Symbolbild: Terror Norwegen Trauer Utöya.

1946: In New York gründen Vertreter von 61 Staaten die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

2011: Der 32-jährige Norweger Anders Behring Breivik ermordet auf der Insel Utöya 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers. Kurz zuvor kamen durch eine von ihm im Osloer Regierungsviertel platzierte Autobombe acht Menschen ums Leben. Breiviks "Motiv": "Rettung Europas vor dem Kulturmarxismus und der Islamisierung".

1936: Hitler-Deutschland sagt den Franco-Aufständischen Unterstützung im Spanischen Bürgerkrieg zu.

1946: In New York gründen Vertreter von 61 Staaten die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

1981: Der türkische Papst-Attentäter Ali Agca wird in Rom zu lebenslanger Haft verurteilt.

2011: Der 32-jährige Norweger Anders Behring Breivik ermordet auf der Insel Utöya 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers. Kurz zuvor kamen durch eine von ihm im Osloer Regierungsviertel platzierte Autobombe acht Menschen ums Leben. Breiviks "Motiv": "Rettung Europas vor dem Kulturmarxismus und der Islamisierung".

Geburtstag: Richard Bennett, US-Gitarrist (1951- )

Todestag: Josef Kaulich, öst. Komponist (1827-1901)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less