Lade Inhalte...

Happy End

Hündin Ilvy rettete vermisster Frau das Leben

Von nachrichten.at   17. Oktober 2019 12:53 Uhr

Hündin Ilvy rettete vermisster Frau das Leben
Sebastian Kranzlmüller und seine Hündin Ilvy

MARIA NEUSTIFT. Der Spürnase von Suchhündin Ilvy hat eine Frau in Maria Neustift (Bezirk Steyr-Land) vermutlich ihr Leben zu verdanken.

Am Mittwoch ging kurz nach 18 Uhr der Alarm bei den Einsatzkräften ein. Eine Frau war seit mehreren Stunden abgängig. An der Suchaktion beteiligten sich sieben Feuerwehren mit knapp 200 Personen, die Suchhundestaffel des OÖ. Roten Kreuzes mit fünf Hunden sowie die Österreichische Rettungshundebrigade mit elf Tieren.

Rotkreuz-Hundeführer Sebastian Kranzlmüller kam schließlich mit seiner Hündin Ilvy auf die Spur der Vermissten. "In einem dicht bewachsenen und unwegsamen Gelände haben wir die Person unter Brombeersträuchern aufgefunden. Sie war ansprechbar“, sagte Kranzlmüller, der bis zum Eintreffen des Arztes die Erstversorgung übernahm. Beim Auffinden war die Frau stark unterkühlt und hätte die Nacht bei den derzeitigen Temperaturen vermutlich nicht überlebt. Die Helfer brachten sie zum Rettungsauto, das sie ins Klinikum Steyr brachte. 

"Meine Hündin Ilvy hat sich ihre Belohnung redlich verdient“, freut sich Kranzlmüller über den geglückten Einsatz. „Es ist ein unglaublich schönes Gefühl und zeigt, dass sich unser Engagement lohnt“, so der 32-Jährige, der seit 2013 fixer Bestandteil der Suchhundestaffel ist.

 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Happy End

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less