Lade Inhalte...

Schau aufs Land

Eine Schule, an der Umweltschutz seit Jahren schon fast zu gut funktioniert

Von Gerald Winterleitner 21. Mai 2019 00:04 Uhr

Eine Schule, an der Umweltschutz seit Jahren schon fast zu gut funktioniert
Die BBS Weyer ist eine Schule, die seit Jahren „aufs Land schaut“: Helene Kopf, Florian Kirchner, Kilian Lorenz, Irene Leichtfried, Paul Larch, Lehrerin Eva Kupfer.

WEYER. Die Berufsbildenden Schulen Weyer engagieren sich für OÖN-Aktion "Schau aufs Land".

Auf dem Dach der BBS Weyer zapft eine 168 Quadratmeter große Photovoltaikanlage die Sonne an, über die aktuelle Ausbeute werden die Schüler schon beim Schuleingang informiert. Mit dem Nationalpark Kalkalpen gibt es seit langem eine Partnerschaft. Für 30 Prozent verwendete Biolebensmittel, die vor allem regional und saisonal eingekauft werden, gab es das Prädikat "Gesunde Küche". Die BBS ist sogenannte Ökolog-Schule, das heißt: Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden im Unterricht intensiv behandelt, das Umfeld wird ökologisch gestaltet und auch soziale Aktivitäten wie ein Workshop "Leben mit Behinderung" oder Engagements für soziale Projekte stehen auf der Tagesordnung.

 

Perfektes Mülltrennsystem

"Vor allem aber haben wir bereits seit rund 20 Jahren hier bei uns ein perfektes Mülltrennsystem, das wir sogar selbst entwickelt haben", sagt Eva Kupfer, die an der Schule Naturwissenschaften unterrichtet und maßgeblichen Anteil daran hat. Die Schüler übernehmen in Weyer eigenverantwortlich die Mülltrennung, sortieren alles in Eigenregie und entsorgen jeden Freitag das Sammelgut. Der Lerneffekt auch für den Einsatz im Privatbereich sei enorm, allerdings sei auch entsprechende Konsequenz seitens des Lehrerpersonals gefragt. Zudem habe die Schule eine Art selbstregulierendes Bonus-Malus-System eingeführt: "Jene Klasse, die den Müll am schlechtesten sortiert, muss danach sämtliche Müllkisteln der Schule waschen", sagt Kupfer. Eine überaus unangenehme Arbeit. Das "Problem" dabei sei einzig, dass die Mülltrennung längst zur Schulkultur geworden sei: "Es funktioniert so gut, dass seit Jahren schon keine Klasse mehr diese Kisteln für alle waschen hat müssen."

Für Kupfer war aber rasch klar, dass sich die Berufsbildenden Schulen Weyer an der OÖN-Aktion "Schau aufs Land" beteiligen würden: "Eine tolle Aktion, die uns wie auf den Leib geschnitten ist."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Schau aufs Land

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less