Lade Inhalte...

Chronik

Zu langsam: Kunde drehte in Wiener Supermarkt durch

Von nachrichten.at/apa   27. Juli 2021 13:13 Uhr

WIEN. Ein Kunde hat Montagabend in Wien-Favoriten eine Supermarktmitarbeiterin mit dem Umbringen bedroht.

Der 45-Jährige rastete aus, "weil sie für sein Empfinden zu langsam gearbeitet haben soll", gab der österreichische Staatsbürger laut Polizei danach an. Der Mann geriet derart in Rage, dass er auch noch mit der Faust das Glas der Wursttheke zertrümmerte. Bei seiner Festnahme verletzte er einen Polizisten. Der 45-Jährige habe sich auch den Beamten gegenüber "äußerst uneinsichtig" verhalten und Widerstand geleistet. Er wurde noch im Supermarkt festgenommen. "Ein Beamter erlitt dabei eine leichte Verletzung und musste vom Dienst abtreten", sagte Polizeisprecher Mohamed Ibrahim.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

65  Kommentare expand_more 65  Kommentare expand_less