Lade Inhalte...

Chronik

Vermeintlicher 100.000 Euro-Gewinn: Burgenländerin betrogen

Von nachrichten.at/apa   29. Mai 2020 11:47 Uhr

OBERWART. Ein vermeintlicher Geldgewinn von 100.000 Euro hat sich für eine Burgenländerin als Betrug herausgestellt. Sie verlor einen vierstelligen Geldbetrag.

Die 62-jährige Frau aus Oberwart wurde in einem Telefonat dazu aufgefordert, Prepaid-Karten zu kaufen und die Aktivierungscodes bekannt zu geben, damit die Buchung der Gewinnsumme erfolgen könne, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag. Die Frau sei diesen Aufforderungen nachgekommen und habe dem männlichen Gesprächspartner in einem zweiten Telefonat die Aktivierungscodes gesagt. Ihr entstand dadurch ein Schaden im mittleren vierstelligen Eurobereich, berichtet die APA.
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less