Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Um 57 Prozent mehr Covid-Intensivpatienten als vergangenen Sonntag

Von nachrichten.at/apa, 17. Juli 2022, 12:23 Uhr

WIEN. 10.345 neue Corona-Fälle sind in den vergangenen 24 Stunden in Österreich verzeichnet worden.

Das ist der höchste Sonntag-Wert seit 10. April (10.635). Was die Spitalszahlen betrifft, haben diese wieder das Niveau von Ende Jänner erreicht. Wie die Ministerien bekanntgaben, wurden am Sonntag 1.235 Covid-Patientinnen und -Patienten stationär behandelt, davon 77 auf Intensivstationen (ICU). Deren Anzahl hat in einer Woche um 57 Prozent zugenommen. Letzten Sonntag waren es 49.

Die Sieben-Tage-Inzidenz (Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner, Anm.) beträgt inzwischen 893. Vergangenen Sonntag lag sie bei 802,6. Aktuell gibt es 123.311 aktive Fälle, 117.658 waren es vor einer Woche. Allein in der Bundeshauptstadt Wien scheinen im Moment 44.409 aktive Fälle auf.

Seit Samstag hat SARS-CoV-2 einen weiteren Toten gefordert. In den vergangenen sieben Tagen wurden im Zusammenhang mit dem Coronavirus 54 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch zumindest 18.931 Tote in Österreich gefordert.

65.946 PCR- und Antigen-Schnelltests sind in den vergangenen 24 Stunden eingemeldet worden. Davon waren der allergrößte Teil, nämlich 63.540 aussagekräftige PCR-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 16,3 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt signifikant über dem Schnitt der vergangenen Woche - im Schnitt waren in diesem Zeitraum 10,3 Prozent der PCR-Tests positiv.

Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tage-Inzidenz ist derzeit Wien mit 1.192,6, gefolgt von Niederösterreich, Vorarlberg und Burgenland (947,5, 884,2 bzw. 859,1). Danach folgen Salzburg (851,4), Oberösterreich (839,8), die Steiermark (705,9), Tirol (679,5) und Kärnten (615,4). Diese Zahlen bilden die realen Verhältnisse insoweit nicht ab, als Testen in manchen Regionen mittlerweile nur mehr ein Randphänomen ist und etliche Infizierte im behördlichen Zahlenwerk keinen Niederschlag finden, weil sie asymptomatisch sind oder nur leichte Symptome aufweisen und sich nicht testen lassen, um der Quarantäne oder sonstiger Unbill zu entgehen.

mehr aus Chronik

Asyl: Kein einziger Flüchtling verweigerte Orientierungskurs

Debatte um mögliche Strafen für Blaulicht-Unfälle bei der Polizei

Umfangreiche Ermittlungen: Neue Details nach Bluttat in Graz

Wolf bei Angriff auf Rinderherde in Kärnten abgeschossen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

16  Kommentare
16  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Motzi (4.918 Kommentare)
am 18.07.2022 14:04

Wie viele davon geimpft bzw. mit Vorerkrankungen?

lädt ...
melden
antworten
willie_macmoran (2.977 Kommentare)
am 17.07.2022 20:01

Solange nicht klar kommuniziert wird wieviel davon wegen Corona auf Intensiv liegen und wieviele mit Corona ist das alles nur Gewäsch.

In Österreich gibt es aktuell 111000 aktive Fälle, da kaum noch getestet wird sicher mit einer sehr, sehr hohen Dunkelziffer. D.h. geschätzte 2,5-3,5% der Bevölkerung ist aktuell positiv.

Auf der Intensivstation gibts aber keine Dunkelziffer also ist es absolut erwartbar das bei 2100 Intensivbetten in Ö auch 2,5-3,5% positiv sind. = 52-74 .

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.914 Kommentare)
am 17.07.2022 19:26

Am 24. August werden wir wieder alle die FFP2 Maske tragen, dann sind die drei Monate Sommerurlaub die uns der Herr Rauch gewährt hat vorbei!
Die hohen Zahlen zeigen genau in diese Richtung!

lädt ...
melden
antworten
Ekra (336 Kommentare)
am 17.07.2022 18:00

Ich denke die Welt hat völlig andere Probleme, als so ein „Killervirus“

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.519 Kommentare)
am 17.07.2022 17:57

" ... hat in einer Woche um 57 Prozent zugenommen. Letzten Sonntag waren es 49."
Jetzt begeben sich die OÖN auch schon auf der Niveau der Coronaverharmloser, nur halt in die Gegenrichtung.

Es ist UNSERIÖS Statistiken so missbrauchen - nämlich bei 2-stelligen Fallzahlen mit Tagesschwankungen von weit über 10 % (auch teilweise nach unten) langfistige Trends - und damit Panik zu verbreiten - herauszulesn!

Mit gleichem Recht kann ich sagen die Zahlen sind innerhalb von 15 Tagen um 37 % gestiegen. D. h. die tägliche durchschnittliche Steigerung beträgt 2,1 %.

Bevor nicht mathematikkundige reklamieren:
Die durchschnittliche tägliche Steigerungsrate ist nicht 37/15 , sondern die 15-te Wurzel aus 1,37 (Exponentialfunktion).
Aber ich verzeih den OÖN, der Artikel ist ja "nur" von der APA.

lädt ...
melden
antworten
meulga (18 Kommentare)
am 17.07.2022 17:34

Anteil/Zusammensetzung Geimpft / Nicht-Geimpft auf den ICUs geht aus dem Artikel nicht hervor? Könnte diese Information unter Umständen bitte ergänzt werden?

lädt ...
melden
antworten
fai1 (6.077 Kommentare)
am 17.07.2022 20:50

@MEULGA,
wo denken sie denn hin. Das darf man nicht kommunizieren. Sonst käme man doch glatt noch auf die Idee, dass die Impfung wirkungslos ist.
Sie können sich aber sicher sein, wenn der Großteil nicht geimpft wäre, dieses sehr wohl im Artikel stehen würde.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.805 Kommentare)
am 17.07.2022 14:52

Na wow.....77 in ganz Österreich, minimum die Hälfte davon mit nebendiagnose "positiven test".

lädt ...
melden
antworten
mandimandi1 (333 Kommentare)
am 17.07.2022 14:57

oh, Corona gibts ja überhaupt nicht, gell? Alles erfunden....

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.246 Kommentare)
am 17.07.2022 16:24

Doch, aber:
Patienten in KH, die nicht wegen Corona behandelt/operiert/erstversorgt werden, mutieren durch einen nach der Aufnahme notwendigen positiven Test zu Coronapatienten.
Verkehrsunfall- offener Bruch- Test positiv( egal ob symptomlos oder nicht) gfmeriert für die Statistik einen Coronapatienten, auch auf der ICU.

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.246 Kommentare)
am 17.07.2022 16:25

Gfem....generiert

lädt ...
melden
antworten
srwolf69 (914 Kommentare)
am 17.07.2022 13:37

Wie viele davon haben nur die neben Diagnose Omikron. Das wird wieder verschwiegen wie im Februar, März April. Und was ist der Alters Durchschnitt.

lädt ...
melden
antworten
mandimandi1 (333 Kommentare)
am 17.07.2022 15:00

alles kein Problem. Ist ja nur eine Verschwörung. Wer glaubt denn sowas?
Und alle Corona-Gegner haben ja das Killergen ....
Ausserdem bin ich ja versichert und habe Anspruch auf die beste Intensivmedizin, gell?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 17.07.2022 19:39

Du aber auch auf der Psychiatrie. Bekommst sicher Zimmer mit Blick aufs Meer..

lädt ...
melden
antworten
willie_macmoran (2.977 Kommentare)
am 17.07.2022 20:54

Mandy einfach ruhig bleiben wann Erwachsene von was reden des du net verstehst. Wannst du amoi hauptschui fertig hast kannst eh a mitreden.

lädt ...
melden
antworten
gerald160110 (5.622 Kommentare)
am 17.07.2022 13:27

Es läuft für das Virus und kann nur noch besser werden.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen