Lade Inhalte...

Chronik

Überblick: Neuinfektionen und aktuelle Corona-Cluster in Österreich

Von nachrichten.at/apa   19. Juli 2020 12:53 Uhr

Coronavirus
Illustration des neuartigen Coronavirus

WIEN. 82 Neuinfektionen gibt es österreichweit seit Samstag, davon 33 in Oberösterreich.

Bisher gab es in Österreich 19.655 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (19. Juli 2020, 9:30 Uhr) sind österreichweit 711 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 17.599 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 99 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 14 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung (82) teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:
Burgenland: 4
Kärnten: 0
Niederösterreich: 12
Oberösterreich: 33
Salzburg: 5
Steiermark: 6
Tirol: 0
Vorarlberg: 0
Wien: 22

OBERÖSTERREICH

In Oberösterreich sind von Freitag- auf Samstagabend 36 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von den Neuinfektionen sind keine Fälle auf Reiserückkehrer oder den bekannten Pfingstkirchen-Cluster zurückzuführen, meldete der Krisenstab. Damit lag die Zahl der aktuell Infizierten im Bundesland bei 498, drei weniger als Freitagmittag

Die nach Auftreten einer Infektion in einer Flüchtlingsunterkunft in Naarn (Bezirk Perg) durchgeführten Coronatests bei den 30 Mitbewohnern sind alle negativ ausgefallen.

Im Bezirk Vöcklabruck hat sich ein neuer Cluster aufgetan. Bei einem Schulabschlussfest wurden die Abstände nicht eingehalten:

WIEN

In Wien gibt es einen neuen Coronavirus-Cluster: Davon betroffen ist die serbisch-orthodoxe Kirche, wie ein Sprecher des medizinischen Krisenstabes der Stadt Wien am Sonntag der APA mitteilte. Bisher seien sieben Personen positiv getestet worden. Es handelt sich um vier Priester und deren Familienangehörige.

Betroffen sind zwei Kirchenstandorte in Wien. Einerseits handelt es sich um die "Kathedrale zum Heiligen Sava" im dritten Bezirk Landstraße, zum anderen um die "Kirche zur Geburt der Allerheiligsten Gottesgebärerin" im 16. Bezirk Ottakring. Beide Standorte wurden geschlossen.

Die Behörden waren am Sonntag dabei, systematische Testungen bei den Kontaktpersonen durchzuführen - dazu zählen Kirchenmitarbeiter und Teilnehmer einer Messfeier. Bekannt ist aber, dass die Mitarbeiter der beiden Standorte untereinander Kontakt hatten.

NIEDERÖSTERREICH

In Niederösterreich wurden heute vom Sprecher der Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) neue Informationen vermeldet: So kletterte die Zahl der Erkrankten um die Freikirche "Pfingstkirche Gemeinde Gottes" in Wiener Neustadt um vier auf 26, zwei weitere Erkrankte seien im Burgenland gemeldet und fallen unter die dortige Zuständigkeit. Auch eine Krankenschwester des LK Wiener Neustadt befindet sich unter den Infizierten. Die Station des Spitals sei daraufhin für Besucher gesperrt worden. Weitere Umgebungsuntersuchungen und Absonderungen seien im Gange.

Auch um den Cluster des Schlachthofs in Eggenburg (Bezirk Horn) arbeiten die Behörden weiter am Contact-Tracing und verhängen Quarantänen. Die genaue Zahl ist aber noch unklar. Im Vergleich zum Vortag sei dort ein weiterer Folgefall aufgetreten, somit seien derzeit 38 Mitarbeiter und vier weitere Personen infiziert. Im Zuge der Nachforschungen wurden auch Spieler des Fußballteams SK Eggenburg abgesondert, das in der zweiten Landesliga spielt. Ein Vereinsmitglied habe bei dem Schlachtbetrieb gearbeitet. Der Club sei jedoch nicht behördlich geschlossen worden.

Wie ebenfalls heute bekannt gegeben wurde, gibt es einen Coronavirus-Fall im Stift Heiligenkreuz (Bezirk Baden). Nach dem Besuch eines mit dem Coronavirus infizierten slowakischen Bischofs, ist ein Pfarrer positiv getestet worden. Der Abt und fünf Brüder wurden abgesondert, den anderen Mönchen Tests angeboten.

SALZBURG

Nach dem Auftreten eines Covid-Clusters in zwei Polizeiinspektionen in der Stadt Salzburg ist nach Auswertung aller 101 Testergebnisse bei sieben Beamten eine Covid-19-Infektion nachgewiesen worden. Wann die zwei vorübergehend geschlossenen Polizeiinspektionen am Hauptbahnhof und im Stadtteil Itzling wieder geöffnet werden, werde am Montag entschieden, sagte ein Polizeisprecher.

Auch im Landeskrankenhaus Salzburg mussten Maßnahmen getroffen werden. Nachdem eine Patientin am Freitagabend positiv auf Covid-19 getestet worden war, wurden vier Ärzte und acht Pflegekräfte in Quarantäne geschickt. Weitere 25 Ärzte und Pflegekräfte können laut einem Krankenhaussprecher mit einer FFP2-Schutzmaske ihren Dienst weiterhin versehen, müssen sich aber täglich einem Schnelltest unterziehen.

Nachdem am Freitag eine Mitarbeiterin des Rehazentrums der Pensionsversicherungsanstalt in Saalfelden positiv auf Covid-19 getestet worden ist, haben die Pinzgauer Gesundheitsbehörden das Contact-Tracing Samstagnachmittag abgeschlossen. Laut Behörden wurde für insgesamt 14 Kontaktpersonen im privaten Umfeld und in der Kollegenschaft Quarantäne angeordnet. Bewohner der Reha-Einrichtung seien nicht betroffen. Der Betrieb laufe wie bisher - in kleinen Teams organisiert - weiter.

TIROL

In Tirol beauftragten unterdessen die Gesundheitsbehörden die Polizei, die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen zu überwachen. Neben stichprobenartigen Kontrollen in vermehrt betroffenen Gebieten, wurde auch angekündigt, dass das Tragen eines Mund-Nasenschutzes in den Öffis kontrolliert wird.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Chronik

49  Kommentare expand_more 49  Kommentare expand_less