Lade Inhalte...

Chronik

Tod von 54-Jähriger bleibt weiterhin rätselhaft

09. September 2019 00:04 Uhr

SANKT VEIT AN DER GLAN. Der Tod einer 54-Jährigen in Kärnten gibt weiterhin Rätsel auf.

Noch ist unklar, ob jener Verdächtige, der bereits in U-Haft sitzt, für den Tod der Frau verantwortlich ist, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio den OÖN. Bei dem 57-Jährigen handelt es sich um einen gebürtigen Wiener, der in Kärnten wohnt und nicht, wie zunächst kolportiert, um einen Oberösterreicher.

Die Leiche war am Montag in einer Wohnung im Bezirk St. Veit an der Glan gefunden worden. Über die näheren Umstände hielt sich die Polizei mit Berufung auf die laufenden Ermittlungen bedeckt. Bei der Toten wurden Hinweise auf Gewalteinwirkung gefunden. Ersten Angaben zufolge habe zwischen der Frau und dem 57-Jährigen ein "Naheverhältnis" bestanden. "Die beiden haben sich auf jeden Fall gekannt", sagte der Polizeisprecher. Beide dürften der Alkoholikerszene zuzuordnen sein. Der Verdächtige soll gestanden haben, das Opfer misshandelt zu haben.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less