Lade Inhalte...

Chronik

Tierquälerei: VGT veröffentlichte Videos von Schächtungen

Von nachrichten.at/apa   21. September 2021 14:14 Uhr

KORNEUBURG. Nach in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Schächtungen in Niederösterreich hat der Verein gegen Tierfabriken (VGT) wie angekündigt am Dienstag Videos veröffentlicht.

Gemeinsam mit dem Verein RespekTiere sei Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen zwei Betriebe bei den zuständigen Staatsanwaltschaften eingebracht worden. Wegen Amtsmissbrauchs angezeigt worden seien zudem Kontrollorgane, wurde in einer Aussendung betont. Die Aufnahmen würden Kontrollversagen belegen.

In einem Betrieb im Bezirk Korneuburg seien für wenige Stunden am Vormittag Tierärzte zu sehen, so der VGT. In dieser Zeit würden die Tiere betäubt. "Doch noch vor Mittag verschwinden die Kontrollorgane einfach. Sie sind bis zum Abend nicht mehr zu sehen." Hunderte Schafe seien über zwei Tage ohne Betäubung und ohne Kontrolle getötet worden. In einem zweiten Betrieb im Bezirk Wiener Neustadt seien Kontrollorgane während des gesamten Schlachttages nicht zu sehen. Betäubungen seien zwar in den meisten Fällen durchgeführt worden, "aber oft zu spät", teilte der VGT mit.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

32  Kommentare expand_more 32  Kommentare expand_less