Lade Inhalte...

Chronik

Snowboarder starb bei Filmdreh am Tiefenbachferner

Von nachrichten.at/apa   23. November 2021 21:29 Uhr

SÖLDEN. Ein 38-Jähriger ist am Dienstagnachmittag bei einem Snowboard-Unfall am Tiefenbachferner bei Sölden (Tirol) ums Leben gekommen.

Der Slowene zog sich im Rahmen eines Filmdrehs im derzeit geschlossenen Schigebiet tödliche Kopfverletzungen zu, gab die Polizei am Abend bekannt. Bei Geländeerkundungen wurde der Mann mit einem Skidoo auf den Berg gebracht.

Bei der Abfahrt im Tiefschnee kam der Snowboarder, der laut Polizei keinen Helm trug, zu Sturz und prallte mit dem Kopf- bzw. Gesichtsbereich gegen einen schneebedeckten Felsen. Von den Begleitern des Slowenen und Mitarbeitern der Bergbahnen Sölden wurden sofort Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. Der Notararzt des angeforderten Notarzthubschraubers "Martin 2" konnte jedoch nur mehr der Tod des Mannes feststellen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less