Lade Inhalte...

Chronik

Rekordversuch: Extremsegler Sedlacek zu Weltumsegelung gestartet

Von nachrichten.at/apa   15. August 2022 14:21 Uhr

Norbert Sedlacek 

LES SABLES D'OLONNE. Der österreichische Extremsportler Norbert Sedlacek ist aus Frankreich zu seinem neuerlichen Rekordversuch gestartet.

Er will nonstop, ohne Hilfe von außen und "einhand", also allein an Bord, die Welt umsegeln. Sedlacek legte am Montag in Les Sables d'Olonne am Atlantik ab, wie in einem Live-Video auf der Facebook-Seite des Projekts zu sehen war. In den vergangenen Jahren hatte er das Unterfangen bereits mehrmals abbrechen oder absagen müssen, u.a. wegen der Covid-Pandemie.

32.000 Seemeilen durch fünf Ozeane

Der erste Abschnitt führt den Segler mit seiner Jacht in den nördlichen Atlantik, westlich an Großbritannien und Irland vorbei, erläuterte ein Begleiter Sedlaceks zum Start der Reise in einem Begleitboot, bevor dieses abdrehte und den Extremsportler auf sich allein gestellt ließ. Die Herausforderung soll etwa 200 Tage dauern und die Rekordroute auf mindestens 32.000 Seemeilen durch alle fünf Ozeane führen, einschließlich dem Nord- und Südpolarmeer. Insgesamt 1,2 Tonnen Ausrüstung transportiert Sedlacek auf seiner Jacht mit sich.

Vollständig recyclebare Jacht

Ziel des Rekordversuchs sei es auch, nachhaltiges Segeln zu fördern, denn das Boot ist vollelektrisch und wird neben dem Wind in den Segeln ausschließlich mit erneuerbaren Energien wie Wind, Wasserkraft und Sonnenenergie angetrieben. Gebaut wurde die Jacht von Sedlaceks selbst gegründeter Werft unter Verwendung vollständig nachhaltiger und recycelbarer Materialien wie Vulkanfasern, Balsaholz und biokompatiblem Epoxidharz. Bei dem Rekord-Projekt sollten Bootsbaulösungen - wie recycelbare Verbundstoffe, unbedenkliche Matrixsysteme und natürliche Kernmaterialien - "bis an die Grenzen" getestet werden, betont der Firmeneigentümer und Skipper auf seiner Internetseite.

1  Kommentar 1  Kommentar