Lade Inhalte...

Chronik

Rauferei auf Parkdeck: U-Haft für 15-Jährigen

10. Januar 2022 00:04 Uhr

WIEN. Über einen 15-jährigen Wiener, der Donnerstagabend bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen am Bahnhof Wiener Neustadt einen 16-Jährigen schwer im Gesicht verletzt haben soll, wurde am Sonntag die Untersuchungshaft verhängt.

Der Grund: Tatbegehungsgefahr. Die letzte Verurteilung des Jugendlichen sei im Herbst erfolgt.

Dem 15-Jährigen wird schwere Körperverletzung und gefährliche Drohung vorgeworfen. Ursprünglich hatten sich zwei Jugendliche nach einem Streit in den sozialen Medien für Donnerstagabend zu einer Aussprache am Bahnhof in Wiener Neustadt verabredet. Es kam allerdings zu einer Rauferei am Parkdeck, bei der fünf Beteiligte im Alter von 15 bis 18 Jahren verletzt wurden. Weil Schüsse abgegeben wurden, war ein Großaufgebot der Polizei – darunter auch Cobra-Beamte – am Bahnhof im Einsatz. Später stellte sich heraus, dass mit einer Schreckschusspistole gefeuert wurde. Sechs Personen wurden festgenommen. Bei dem 15-Jährigen wurde ein Elektroschocker sichergestellt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare