Lade Inhalte...

Chronik

Randalierer aus Wien attackierte zwei Polizisten

19. April 2021 00:04 Uhr

LINZ. Drei Parkschäden verursacht: Zwei 21-Jährige leisteten bei Amtshandlung heftigen Widerstand.

In Schlangenlinien war am Sonntag um fünf Uhr in der Früh ein Auto durch eine Wohnsiedlung im Linzer Stadtteil Urfahr gefahren und hatte dabei drei geparkte Fahrzeuge beschädigt. Anrainer riefen die Polizei, ein Zeuge sichtete den gesuchten Wagen schließlich am Hartmayrgut. Vor dem Pkw standen, wie die Pressestelle der Polizei gestern informierte, zwei junge Männer, ein 21-Jähriger aus Wien und ein Gleichaltriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Wer von ihnen gefahren war, steht noch nicht fest. Das Duo verhielt sich gegenüber den Polizisten zunehmend renitent, es kam zu einer Rangelei. Der Wiener wollte die vorläufige Festnahme seines Bekannten nicht zulassen und attackierte die Beamten von hinten und wollte sie wegziehen. Wegen dieses Widerstands wurden schließlich auch dem Wiener Handschellen angelegt. Beide wurden in das Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Wie es genau zu den Parkschäden kam, stand gestern noch nicht fest. Der Mühlviertler verweigerte den Alkotest, bei dem Wiener wurden 0,96 Promille gemessen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less