Lade Inhalte...

Chronik

Pilot starb bei Tragschrauber-Absturz in Niederösterreich

Von nachrichten.at/apa   20. Juli 2020 16:19 Uhr

Der Pilot starb bei dem Absturz.

EGGENDORF. Beim Absturz eines Tragschraubers in Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt) ist am Montagnachmittag der Pilot ums Leben gekommen.

Es handelt sich um einen 55-jährigen Wiener, der nach Angaben von Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner als erfahrener Pilot gegolten hatte. Anzeichen auf weitere Unfallbeteiligte habe es nicht gegeben. Eine Fluguntersuchungskommission soll nun die näheren Umstände des Vorfalls klären.

Aufnahmen von der Unglücksstelle:

Der Absturz ereignete sich gegen 15.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Ober-Eggendorf. Im betroffenen Wald- und Wiesengebiet bildete sich ein kleinerer Flurbrand, der durch die Feuerwehr gelöscht wurde. Laut Medienberichten wurde auch der Notarzthubschrauber "Christophorus 3" an Ort und Stelle beordert. Gestartet dürfte der Tragschrauber am Wiener Neustädter Flugfeld sein.

Bei einem Tragschrauber, u. a. auch Gyrokopter genannt, handelt es sich um einen Drehflügler, der in seiner Funktionsweise einem Hubschrauber ähnelt. Auch Tragschrauber verfügen über einen Rotor, dieser ist aber im Gegensatz zu Helikoptern nicht mit dem Motor verbunden.

  • Jener Pilot, der am 12. Juli mit seinem Segelflieger in die Donau gestürzt war und reanimiert werden musste, konnte am Montag die Intensivstation des Kepler Klinikums verlassen. >> Zum Bericht

Lokalisierung: Eggendorf befindet sich im Bezirk Wiener Neustadt

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less