Lade Inhalte...

Chronik

Murenabgänge: Hubschrauber holte Wirtsleute von Schutzhütte

Von nachrichten.at/apa   18. Juli 2021 08:48 Uhr

OBERVELLACH. Ein Hüttenwirte-Ehepaar ist am Samstag am Nachmittag in Oberkärnten mittels Hubschrauber gerettet worden.

Zuvor hatten laut Landespolizeidirektion Kärnten Murenabgänge die Wege ins Tal verlegt. Der Polizeihelikopter Libelle flog die beiden ins Tal, gleichzeitig wurde von der Luft die Lage erhoben. Dies ergab, dass keine weiteren Personen oder Häuser durch die Murenabgänge in Gefahr waren, wie die Polizeiinspektion Obervellach im Bezirk Spittal/Drau am Sonntag mitteilte.

Die Freiwillige Feuerwehr Mallnitz hatte gegen 15.00 Uhr die Polizei in Obervellach verständigt, dass es Murenabgänge im Seebachtal gegeben habe. Die weiteren Erhebungen ergaben, dass sich ein Hüttenwirte-Ehepaar noch auf der Schwußnerhütte in 1.338 Metern Seehöhe befand. Man entschied sich zur Bergung aus der Luft. Die Straße bzw. der Wanderweg in Richtung Stappitzer See - Schwußnerhütte wurden sofort gesperrt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less