Lade Inhalte...

Chronik

Klimawandel macht Wetterereignisse extremer – es droht mehr Starkregen

Von   30. Juli 2021 00:04 Uhr

PEKING / BERLIN. Forscher: "Extremer sowohl in den nassen als auch in den trockenen Zuständen"

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ein internationales Forscherteam warnt vor einer weltweit steigenden Zahl von Extremwetterereignissen infolge des Klimawandels. Ungefähr zwei Dritteln des Festlandes stehe ein nasseres und zugleich schwankenderes Klima bevor. Der Unterschied zwischen extrem trockenem und extrem nassem Wetter werde dort somit größer. Ein Drittel der Landfläche werde dagegen trockener, heißt es in der Studie, die im Fachjournal "Science Advances" veröffentlicht wurde.