Lade Inhalte...

Chronik

Gekenterter Kajakfahrer starb im Krankenhaus

Von nachrichten.at/apa   18. Juni 2021 13:45 Uhr

Kajak

KLAGENFURT. Nachdem ein 65-jähriger Kajakfahrer am Mittwoch auf einer Tour auf der Drau in Kärnten gekentert war, ist er zwei Tage später im Klinikum Klagenfurt gestorben.

Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg bestätigte am Freitag einen entsprechenden Medienbericht. Der Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau war auf Höhe der Ortschaft Greifenburg gekentert. Er trieb in der acht Grad kalten Drau stromabwärts und schaffte es nicht, sich ans Ufer zu retten.

Nur 21 Grad Körpertemperatur

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers startete daraufhin eine spektakuläre Rettungsaktion: Im Schwebeflug knapp über der Wasseroberfläche hielt ein Flugretter den 65-Jährigen fest und zog ihn ans Ufer. Der 65-Jährige hatte zu diesem Zeitpunkt nur mehr 21 Grad Körpertemperatur.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less