Lade Inhalte...

Chronik

Frau nach Tauchunfall im Kärntner Weißensee reanimiert

Von nachrichten.at/apa   02. März 2019 19:48 Uhr

Notarzt
(Symbolbild)

STOCKENBOI. Eine 35-jährige Deutsche hat am Samstagvormittag nach einem Tauchunfall im Kärntner Weißensee reanimiert werden müssen.

Laut Polizei hatte die Frau aus Frankfurt am Main gemeinsam mit einem 30 Jahre alten Frankfurter und einem 63-jährigen Tauchlehrer aus Münster einen Tauchgang unter Eis unternommen, als sie unter vorerst unbekannten Umständen plötzlich in Schwierigkeiten geriet.

Alle drei Taucher waren mit einem Seil gesichert. Die Frau wurde damit sofort, nachdem der Tauchlehrer ein Notfallzeichen gegeben hatte, an die Oberfläche gezogen. Ersthelfer begannen mit der Reanimation, die später vom Team eines Notarztwagens fortgesetzt wurde. Die 35-Jährige wurde ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen, wo sie intensivmedizinisch betreut wurde. Die Erhebungen waren vorerst nicht abgeschlossen, teilte die Polizei mit.

2  Kommentare 2  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung