700 Einsatzkräfte waren an Ort und Stelle, allein rund 20 Feuerwehren wurden aufgeboten.    Bild: ZOOM.TIROL (APA)